20171119_1Frauen_003

Erste Damen zeigen Reaktion auf Gladbach- Klatsche

Trotz einer 0:2 Heimniederlage hat unsere erste Damenmannschaft eine Reaktion auf die deutliche Niederlage in der Vorwoche gezeigt. Dabei wurde dem Tabellenführer aus Essen alles abverlangt.

Bis zur 70. Minute hielt unsere Mannschaft mit einer disziplinierten Defensivleistung ein Unentschieden, musste sich jedoch dann durch eine gut gespielte Kombination des Tabellenführers mit einem Rückstand beschäftigen. Direkt nach dem Gegentreffer stellte man die Taktik um und lief den Gegner nun früher an. In der 80. Minute wurde ein hartes Einsteigen einer Essener Spielerin nicht zu Gunsten des SVM entschieden, so dass ein durchaus möglicher Elfmeterpfiff ausblieb.

In der Folge versuchten unser Team weiter nach vorne zu spielen allerdings fehlte, aufgrund des vorher hohen geleisteten Laufaufwand, die Kraft und Präzision um noch einmal in das Spiel zurück zu finden.

Trotz der Niederlage kann unsere Mannschaft gestärkt aus diesem Spiel hervor gehen und optimistisch auf die anstehenden 3 Auswärtsspiele in Wißkirchen (FVM-Pokal) sowie Aachen und Hauenhorst (Meisterschaft) blicken.

Am kommenden Samstag (14:00 Uhr) spielen unsere Damen im FVM-Pokal beim SC Wißkirchen.

Es spielten: Kristin Kosel, Mara Lindigkeit, Teresa Kohlen, Sofie Thiel (70. Anna Neudecker), Janina Scharnbacher (65. Isabelle Assenmacher), Bella Halang, Carolin Simon, Janina Krimmel (79. Rebecca Barth), Dilara Sucuoglu, Johanna Horn, Jessica Bogdoll.

20171119_1Frauen_002

20171119_1Frauen_004

20171119_1Frauen_005

20171119_1Frauen_007

20171119_1Frauen_008

20171119_1Frauen_009

20171119_1Frauen_010

20171119_1Frauen_011

20171119_1Frauen_013

20171119_1Frauen_015