20180325_1Frauen_010

Im neunten Punktspiel in Folge wollte der so bitter nötige Sieg im Kampf gegen den Abstieg - in diesem Fall gegen den Tabellenfünfter aus Bocholt - nicht gelingen.

Trainerin Kathrin Linke musste auf Grund einiger Ausfälle auf eine fünfe Kette umstellen. Aus der 2. Mannschaft kam Vanny Pehle in die Abwehr, auf der Bank nahm B-Juniorin Paula Waffen Platz.

In der ersten Hälfte hatte Bocholt leichte Feldvorteile und nutzte nach 17 Minuten eine Chance im Strafraum zum 1:0 als die Mendener Abwehr eine kurze Schlafpause einlegte. Nach einer halben Stunde erhöhte Bocholt mit einem sehenswerten Treffer auf 2:0. Für Menden klappte nicht viel nach vorne, die paar wenige Halbchancen, die erarbeitet wurden, konnten nicht genutzt werden.

Kurz vor der Halbzeit musste Frauke Roenneke angeschlagen ausgewechselt werden, für sie kam B-Juniorin Paula zu ihrem ersten Einsatz bei den Frauen und nach einer Eingewöhnungsphase machte sie ihre Sache ganz gut.

In der zweiten Hälfte ein ähnliches Bild. Menden konnte keinen großen Druck aufbauen, Bocholt kam zu einigen Chancen, fand aber mit Kristin Kosel im Tor ihren Meister.

Eine Viertelstunde vor Schluss schaffte Menden endlich den Durchbruch. Jessica Bogdoll wurde an der Strafraumgrenze zum Fall gebracht, den fälligen Strafstoß verwandelte Dilara Sucuoglu gekonnt. 

Erst jetzt fing die Mendener Mannschaft an, den Druck zu erhöhen, aber leider wollten weitere Treffer nicht fallen. In der Nachspielzeit machte Bocholt den Sack zum 1:3 Endstand zu.

Nun reist die Mannschaft am Ostersamstag (15:00 Uhr) zum Nachholspiel beim VfL Bochum.

Es spielten: Kristin Kosel, Anni Schmitz, Janina Scharnbacher, Bella Halang, Janina Krimmel (76. Maren Flottmann), Maike Klemmer (69. Rebecca Barth), Dilara Sucuoglu, Frauke Roenneke (43. Paula Waffen), Johanna Horn, Jessica Bogdoll, Vanny Pehle.

20180325_1Frauen_009

20180325_1Frauen_007

20180325_1Frauen_006

20180325_1Frauen_005

20180325_1Frauen_004

20180325_1Frauen_003

20180325_1Frauen_002

20180325_1Frauen_008