Bereits in der 2.Minute konnte Frauke die Mendener Führung erzielen und läutete die stärkste Mendener Phase im Spiel ein. Wenig später hätte sogar die 2:0 Führung erzielt werden können und wer weiß wie das Spiel dann ausgegangen wäre.

Hätte wenn und aber hilft aber im Fussball nun mal wenig. So fand Gladbach besser ins Spiel und bestrafte die erste Mendener Unachtsamkeit in der Defensive gnadenlos. U17-Juniorin Lina gelang die Vereitelung nur durch ein Foulspiel, wohl jede andere Abwehrspielerin hätte ebenfalls so gehandelt, der Schiedsrichter entscheidet auf Rot und Elfmeter, dieser wurde auch noch verwandelt. Die folgende kurzzeitige Unordnung nutzen die Gäste dann auch noch zum 2:1 kurz vor dem Pausenpfiff. 

Menden berappelt sich in der Halbzeit und will weiter mutig nach vorne verteidigen und spielen. Kurz nach Wiederanpfiff fällt jedoch zunächst das 3:1 für Gladbach. Der nächste kalte Nackenschlag somit nach dem Platzverweis / Ausgleich / Rückstand, doch wer jetzt dachte das Menden resigniert, täuschte sich. Menden griff nochmal an und hatte gute Torchancen durch Paula und Sofie. Doch die gegnerische Torfrau war nun heiß gelaufen und vereitelte jeden weiteren Mendener Treffer. In der Schlussphase ließen dann die Kräfte spürbar nach, Gladbach erzielt noch das 4:1 und Menden konnte sich bei Torfrau Kristin bedanken, dass es dabei blieb. Die Mannschaft verdiente sich jedoch im Anschluss den kräftigen Applaus der eigenen Anhänger, vielen Dank dafür und die abermals tolle Unterstützung heute! Auch an dieser Stelle nochmal der Dank an die drei U17-Juniorinnen, die heute mitspielten und bereits gestern spielten. Ohne sie, jedoch hoffentlich mit vielen Anhängern geht es dann am Dienstag nach Frechen. Ausnahmsweise mal ein relativ kurzer Anfahrtsweg. Um 15:00h gastiert man beim Bezirksligisten Viktoria Frechen im Viertelfinale des FVM-Pokals.