SV Menden I Deutz 05  2:4

Auch dieses Mal war das Ziel unserer Menderinnen, die 3 Punkte in der Menden-Sieg-Arena zu lassen, weshalb direkt nach Anpfiff ordentlich Druck gemacht wurde.

Zuschauer, Trainer und die Ersatzbank merkten von Anfang an, dass Menden heiß auf den Sieg war. Denn nach gutem Pressing auf das gegnerische Tor gelang Lea Hupperich das 1:0 in der 6. Minute.

Doch trotz aller Bemühung gelang es Menden nicht, weiterhin den Druck gegen den Zweitplatzierten aufrechtzuerhalten, weshalb direkt im Anschluss das Gegentor fiel.

Menden kämpfte weiterhin mit starken Zweikämpfen und versuchte alles, um wieder gefährlich vor das Tor der Gäste zu gelangen. Vergeblich - Stattdessen kassierte man noch das 1:2 und 1:3 vor der Halbzeit, bevor es in die Pause ging.

Die Ansprache des Trainerteams schien gewirkt zu haben, denn Mendener Mädels kamen mit erhobenen Köpfen aus der Kabine und zeigten ihren Kämpferwillen erneut.

Durch hitzige Auseinandersetzungen und einem sehr körperbetonten Spiel wurde das Spiel spannend gemacht.

Der aufflammende Wille führte dazu, dass Bella Halang in der 66 Minute durch ein schönes Freistoßtor verkürzen konnte und Menden somit nur noch ein Tor zum Ausgleich fehlte. Doch das Runde wollte nicht ins Eckige.

Trotz ihres Willens und Kampfgeist musste man nun auch noch in der 92 Minute das 2:4 hinnehmen und sich gegen Deutz 05 geschlagen geben.

Der SV Menden hat trotz alledem ein sehr starkes Spiel gemacht und freut sich schon gegen TuS Birk endlich die wohlverdienten 3 Punkte einzufahren.