Menü

SVM - TUSB

Für die neue Saison hat sich die 1. Mannschaft des SV Menden etwas Besonderes einfallen lassen: Die Interview-Reihe "4 Fragen an XY" wird eine Einstimmung auf die Spiele der Mannschaft geben und gleichzeitig die Spieler ein wenig vorstellen. Vor dem 5. Spieltag am 24.09.2017, gegen den TuS Menden musste sich Igor "Speed-Matrjoschka" Weber den Fragen des PR-Teams stellen. Die bisherigen Interviews sind hier auf der Website nachzulesen.

iw7

SVM PR-Team: „Du bist in Menden als technisch beschlagener Spieler und feiner Dribbelkünstler bekannt. Im Training hast du dem ein oder anderen Verteidiger schon Knoten in die Beine gespielt. Was hältst du persönlich von Trainingsspielen mit Kontaktbegrenzung?“ 

Igor: “Ich finde Kontaktbegrenzung beim Training sehr gut. Das steigert die Trainingsqualität, das Spiel wird schneller und die Spieler müssen schneller handeln, da man viel aggressiver angelaufen wird. Ich persönlich komme sehr gut mit den zwei oder drei Kontakten klar, da ich in der Jugend in Siegburg öfter Mal nur mit zwei oder manchmal sogar nur mit einem Kontakt trainiert habe. Aber natürlich muss ich zugeben, dass ich Trainingsspiele mit freier Kontaktzahl viel viel besser finde. Da kann man dann auch was ausprobieren, das 1 gegen 1 suchen, damit das auch am Sonntag klappt.“

SVM PR-Team: „Neben deinen ausgewiesenen Dribbelkünsten, fällt dem begeisterten Kreisliga-Zuschauer, sobald er von seinem Bier hochguckt, deine Schnelligkeit ins Auge. Du läufst die 100m unter der Zeit, die der durchschnittliche Goldene Ecke Besucher für die Leerung eines Kölsches braucht. Wie passt diese Schnelligkeit mit deiner Pünktlichkeit zusammen?“

Igor: „Also ich finde dieses Jahr passt meine Schnelligkeit mit meiner Pünktlichkeit sehr gut zusammen (‚Tim und ich sind 10 Minuten später’, Anm. d. Red.), ich musste bisher noch keine Strafe zahlen. Ich hoffe das bleibt auch weiterhin so, dass ich die Mannschaftskasse nicht füllen werde, außer natürlich mit den 5€ Monatsbeitrag.“

SVM PR-Team: „Du bist einer der Musikbeauftragten des SVM. Deine Auswahl an feinen Tönen verzückt die Ohren der 1. Mannschaft. Hast du einen Geheimtipp für unsere Leser? Wie stehst du zu Maitre Gims und französischen Hip-Hop?“

Igor: „Einen Geheimtipp an die Leser habe ich jetzt nicht. Ich kann nur sagen, sie sollen weniger Trap hören, weil Trap ist scheiße. Trap macht die Musik kaputt! In meinen Augen ist das keine Musik.

Wie ich zu Maitre Gims und französischen Hip-Hop stehe? Als ich in der 6. Klasse war, habe ich französisch in der Schule bekommen. Seitdem fand ich auch die Sprache richtig korrekt. Da habe ich dann angefangen französischen Hip-Hop zu hören und es fing an mit der Band Sexion d’Assaut. Maitre Gims war da eines der Mitglieder. Ja und seitdem höre ich französische Musik. Gerade die Afro-Beats dabei sind richtig gut und auch wie die Rappen, der Flow, das ist schon einzigartig.“

SVM PR-Team: „Buisdorf ist kein normaler Aufsteiger, was durch die Verpflichtung von Trainer Bäumer nochmal verdeutlicht wird. Auch die ersten Spiele konnten sehr eindrucksvoll gewonnen werden. Letztes Wochenende setzte es nun die erste Niederlage. Wie stehst du zu den Buisdorfern? Was ist drin für die Blau-Weißen?“

Igor: „Buisdorf ist dieses Jahr auf jeden Fall ein ernst zu nehmender Gegner. Das haben sie mit ihren Ergebnissen bewiesen. Aber dennoch sind sie in meinen Augen schlagbar, da wir zuhause spielen und zuhause sind wir eine Macht. Ich finde, wenn wir unsere Leistung abrufen, jetzt mal 2-3 Spiele hintereinander gewinnen und so eine gewisse Konstanz reinbringen, wird uns das auf jeden Fall sehr gut tun. Daher ist das Spiel und ein Sieg gegen Buisdorf sehr wichtig für uns.“

 

Anstoß ist am Sonntag (24.09.2017) um 15 Uhr in der Menden-Sieg-Arena. Nach dem 2. Saisonsieg am letzten Spieltag gegen Umutspor Troisdorf, will die 1. Herrenmannschaft einen kleinen Lauf starten. Mit dem TuS Buisdorf kommt dabei ein sehr unbequemer Gegner. Der Aufsteiger musste erst am letzten Spieltag die ersten Punkte abgeben. Über viele Zuschauer an diesem Wahlsonntag würde sich die Mannschaft sehr freuen!