Mannschaft_U17

U17-Juniorinnen des SV Menden gewinnen Kreishallenpokal

Diesjähriger Ausrichter des Kreishallenpokals waren die Sportfreunde Troisdorf, das Turnier fand in der Sporthalle des Albert Einstein Gymnasiums in Niederpleis statt. Die U17-Juniorinnen sind als Teilnehmer der Regionalliga als Favorit in das Turnier gegangen. Im Modus Jeder-gegen-Jeden spielte der SV Menden gegen die Mannschaften SV GESV Hennef/Rott, TuS Oberpleis, TuS Herchen, TuS Birk und TSV Wolsdorf. Gegen die Mannschaften Hennef/Rott (2:0), Oberpleis (5:0), Herchen (8:0) und Birk (8:0) konnte der SV Menden souverän gewinnen. Die Wolsdorfer taten es den Mendenern gleich und gewannen auch gegen diese vier Gegner, so dass es in der letzten Paarung um den Turniersieg ging. Obwohl dem SV Menden ein Unentschieden gereicht hätte, spielten der SV Menden auf Sieg. In den Anfangsminuten hatte die Wolsdorfer zwei Chancen, die sehr gut von der Torhüterin des SV Menden pariert wurden. Danach zeigten die Mädels des SV Menden ihre Klasse und spielten druckvoll auf das Tor des TSV Wolsdorf. Das 1:0 fiel dann zwangsläufig, weitere gute Chancen wurden nicht genutzt. So wurde das Spiel und damit der Kreishallpokal 2019 verdient gewonnen. Mit diesem Sieg haben sich die U17 Juniorinnen des SV Menden für den FVM Hallenpokal qualifiziert, der am 03.02.2019 in Hennef ausgerichtet wird.

U17 Bild gegen Herchen

Parallel zum Kreishallenpokal fuhren die Spielerinnen der Jahrgänge 2004 und 2005 der U17-Juniorinnen des SV Menden zu dem Ka-Wu-Cup 2019 nach Wuppertal.

 

Bericht zum KaWu-Cup 2019 für C-Juniorinnen in Wuppertal

U15

7 B-Juniorinnen der Jahrgänge 2004 und 2005 von unsere U17 Regionalligamannschaft haben am 13.01. am C-Juniorinnen Hallenturnier „KA-WU-Cup“ in Wuppertal teilgenommen, gecoacht von Co-Trainerin Alex. Damit stellten sie die „kleinste“ Mannschaft des Turniers mit nur 7 Spielerinnen, und ohne nominelle Torfrau. Hochmotivierte Teams und eine super Stimmung in der Halle bestimmten das Turnier.

Das Auftaktspiel unserer Mädchen endete 0:0 gegen das mitfavorisierte Team der SGS Essen. In der Folge aber wurde kein Punkt mehr abgegeben und im ganzen Turnier kein Tor kassiert (trotz Wechsel im Tor zwischen 4 Feldspielerinnen - den Kasten hüteten abwechselnd Lotte, Laura, Luna und Sofia).

Die Vorrunde wurde als Gruppensieger beendet. (0:0, 2:0, 8:0, 2:0)

Im Halbfinale gegen LLS Essen ein Schreckmoment: Sofia verletzt sich am Knie und kann danach nicht mehr eingesetzt werden. Dennoch gewinnt der SV Menden das Spiel ungefährdet mit 2:0.

Die SGS Essen und Bayer Leverkusen liefern sich im zweiten Halbfinale ein spannendes und knappes Duell, das Leverkusen knapp mit 1:0 für sich entscheiden kann (SGS Essen wird später im 7-Meter-Schießen Turnierdritter).

Das Finale gegen Bayer Leverkusen ist an Spannung kaum zu überbieten. Unser verbleibenden 6 Mädchen (also mit nur einer Auswechselspielerin) gegen eine vielköpfige Bayer-Mannschaft, die für viele sicherlich der Topfavorit auf den Turniersieg ist! Es entsteht ein packender Final-Fight, die Mannschaften schenken sich nichts – es bleibt aber immer fair. Nach 10 Minuten regulärer Spielzeit geht es in die Verlängerung von 5 Minuten. Kurz nach Wiederanpfiff gelingt Emilia der Siegtreffer, den Leverkusen nicht mehr ausgleichen kann. Unter großem Jubel des mitgereisten Anhangs gewinnt die „U15“ der U17-Mädels des SV Menden dieses schöne Hallenturnier.

U15.2

Ein rundum gelungener Sonntag für die U17-Juniorinnen!