Titelbild

Archivfoto des letzten Duells der beiden Mannschaften in der Menden-Sieg Arena

 

In der letzten Woche ist unsere 1. Frauenmannschaft in die Vorbereitung gestartet. Am Sonntag war für das erste Testspiel die Zweitvertretung von Bayer 04 Leverkusen zu Gast. Als Meister der Mittelrheinliga und damit Aufsteiger in die Regionalliga West werden sich beide Mannschaften in der kommenden Saison ebenfalls begegnen.

Das Spiel begann mit einer Schrecksekunde für Bayer, denn nach nur 30 Sekunden verletzte sich die Außenstürmerin in einem Zweikampf und musste ausgewechselt werden. Wir wünschen auf diesem Weg eine gute Besserung! Im Anschluss nahm das Spiel langsam an Fahrt auf. Viele Torchancen bekamen die etwa 100 Zuschauer in den ersten 30 Minuten jedoch nicht zu sehen. Leverkusen stand hoch und wollte die Mendener Defensive früh unter Druck setzen. Diese ließ sich jedoch nicht aus der Ruhe bringen und schaffte es, sich ein ums andere Mal clever aus Drucksituationen zu lösen. Im Gegenzug startete Menden auch eigene Offensivaktionen, die jedoch nicht konsequent zu Ende gespielt wurden. Oftmals scheiterte es am entscheidenden letzten Pass oder die Zuspiele waren zu ungenau. Somit spielte sich ein Großteil des Spielgeschehens der 1. Halbzeit nur zwischen den Strafräumen ab. Dennoch blieb es zur Pause nicht torlos. Von den wenigen Schüssen auf das Mendener Tor gelangte einer in der 35. Minute unglücklich hinter die Linie. Sieben Minuten später reichte ein unsauber geklärter Ball, sodass Leverkusen auf 2:0 erhöhen konnte.

In der 2. Halbzeit baute Menden seine Offensivbemühungen weiter aus. Insbesondere die Außenspieler, die mit tiefen Bällen lang geschickt wurden, übten großen Druck auf die Defensive der Gäste aus. Dadurch, dass Leverkusen weiterhin hoch stand, ergaben sich Räume, die die junge Mannschaft von Markus Rothe nun besser nutzte. Es ergab sich eine Vielzahl an Tormöglichkeiten, sei es durch Frauke Roenneke, die aus halbrechter Position frei zum Schuss kam oder Victoria Binot, die mit einem Distanzschuss die Torhüterin zu einer Parade zwang. Auch Maike Klemmer hatte die Möglichkeit, ihr Comeback nach einem Jahr Verletzungspause mit einem Treffer zu krönen. Schließlich fiel in der 62. Minute der Anschlusstreffer. Nach einem langen Zuspiel durch die Schnittstelle der Defensive lief die erst 17-Jährige Dorentina Verlaku alleine auf die Torhüterin zu und verwandelte zu ihrem ersten Treffer im Frauenbereich. Auch im Anschluss hätte sich Leverkusen über den Ausgleich nicht beschweren dürfen. Ebenso zeigte jedoch auch Bayer seine großen Offensivqualitäten, gegen die sich Menden mit großem Einsatz zu wehren wusste. Somit blieb es beim 1:2 für die Gäste von Bayer Leverkusen.

Das nächste Testspiel bestreitet unsere 1. Frauenmannschaft am Sonntag, den 02.08., gegen die Zweitvertretung der SG Andernach. Anstoß in der Menden-Sieg Arena ist um 11h.

Kader: Rosin, Verlaku, Natzel, Roenneke, Assenmacher, Scharnbacher, Gehrling, Wipperfürth, Hennes, Klemmer, Büscher, Dahl, Binot, Goltermann