Nach dem Pokalfight letzten Mittwoch gegen Hütte hatte sich die 1. Herrenmannschaft die 2. Pokalrunde hart erkämpft.

Leider musste das Spiel trotz Heimrecht nach Niederkassel verlegt werden, da die heimische Flutlichtanlage defekt war und nicht rechtzeitig repariert werden konnte.

Die Ansprache von Trainer Falk Bernard war die gleiche wie die Woche zuvor: Die ersten 15 Minuten nichts anbrennen lassen. Jedoch kassierte man bereits in der 2. Minute den ersten Gegentreffer gegen den Favoriten, dessen Aufstieg immer noch nicht sicher ist. Verunsichert konnte man die ersten 15 Minuten aber ohne weiteres Gegentor ablaufen lassen und man sammelte durch längere Ballbesitzphasen immer mehr Sicherheit und hatte durch Mahony auch direkt eine gute Chance. Es dauerte auch nicht lange, bis Menden auf der Anzeigetafel erschien. In der 22. Minute nutze Joshi die Verwirrung in der gegnerischen Abwehr aus und traf auf kurzer Distanz ins Tor. Wenig später hatte man die nächste Großchance, welche allerdings durch ein gegnerisches Foulspiel unterbunden worden ist. Der Schiedsrichter zog die Ampelkarte, da der gegnerische Spieler bereits verwarnt worden war. Den fälligen Freistoß verwandelte Martin sehenswert zum 1-2. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeit.

In Überzahl konnte man in der 2. Halbzeit nur wenige Akzente setzen, da der Favorit aus Niederkassel enorm Druck ausübte. Niederkassel ließ den Ball trotz der Unterzahl sicher laufen und kam zu einigen gefährlichen Aktionen, welche aber immer wieder durch Niklas per Kopf oder Connor im Tor unterbunden wurden. Das Chancenplus lag klar bei Niederkassel. Zum Ende hin wurde die Partie immer hitziger und als der Abpfiff schon nah war, glich Niederkassel hochverdient in der 89. Minute zum 2-2 aus. Somit bekamen die mitgereisten Zuschauer 30 Minuten Zuschlag.

In der Verlängerung zeigte dann die extrem junge Mendener Mannschaft Moral trotz des späten Ausgleichs und schaffte es durch längere Ballbesitzphasen, das Heft in die Hand zu nehmen. In der ersten Halbzeit der Verlängerung konnte man daraus noch keinen Profit schlagen. Die zweite Halbzeit der Verlängerung bracht dann aber die Entscheidung. Schnell nach vorn getragene Bälle über Rosi und Chris brachten die Gegner in Bedrängnis und wussten sich nur noch mit Foulspielen zu helfen. Ein Freistoß aus 25m wurde den Gastgebern aus Niederkassel dann in der 112. Minute zum Verhängnis. Mahony nahm sein Herz in die Hand und zimmerte den Ball unter die Latte. Der Ball tischte noch aus dem Tor raus, aber der aufmerksame Linienrichter zeigt sofort das Tor an. In der Folge warf Niederkassel alles nach vorne, hinten ergaben sich Räume. So konnte Bambi einen Konter zum 2-4 ausnutzen und brachte damit die Entscheidung.

Die 3. Pokalrunde hat sich die Mannschaft nach einer engagierten und willensstarken Leistung verdient und trifft nun auf den Ligarivalen SF Troisdorf. Der nächste Gegner aus Troisdorf hat sich im Sommer enorm verstärkt und etliche Zugänge aus oberen Ligen erhalten, somit sind die Rollen klar verteilt. Als Außenseiter konnte man aber bereits in den ersten beiden Runden bestehen. Anstoß ist am Mittwoch, den 07.08.2019 um 19:30 Uhr bei den Sportfreunden aus Troisdorf.