Nach 6 harten Vorbereitungswochen inkl. Karneval waren alle Beteiligten der 2.Herrenmannschaft froh, endlich wieder Meisterschaftsluft schnuppern zu können. Eigentlich Rückrundenbeginn, in Wirklichkeit jedoch noch der letzte Spieltag der Hinrunde, der im Dezember witterungsbedingt verlegt werden musste. Zu Gast war man beim SSV Kaldauen II, herrliches Fußballwetter empfing beide Teams.

In den Kader hatten es mit Ivan, Marc und Niklas auch 3 Neuzugänge geschafft, nach guten Testspielleistungen wollte man direkt zum Auftakt 3 Punkte einfahren.

Die Kaldauer waren defensiv eingestellt und Menden brauchte nicht lange um den Defensivblock erstmals zu sprengen. Alex bediente Max, der zum 1:0 einschießen konnte. Wenig später bot sich Kaldauen jedoch die Chance zum Ausgleich per Foulelfmeter und dies nutze der Schütze souverän.

Menden schüttelte den Rückschlag schnell ab und ging abermals in Führung. Max legte für Celly auf, der aus kurzer Distanz durch mehrere Verteidiger hindurch die Lücke im Tor fand. Zuvor hatten Thorben und Hylla die Situation toll eingeleitet, die Flanke von Hylla konnte Max zunächst nicht kontrollieren und strauchelte. Zur Überraschung aller stand er jedoch als erster wieder auf und bediente eben Celly zu seinem Tor. 

Wenig später folgte ein toller Spielzug der Mendener, Max stand am Ende der Kette und konnte die feine Flanke von Sascha eiskalt vollstrecken. Doch Kaldauen biss sich zurück ins Spiel. Abermals gab es Strafstoß. Diesmal nach vermeintlichen Handspiel. Und wieder verwandelte der Schütze sicher. Mit dem Pausenpfiff gelang Menden nochmals ein toll herausgespielter Treffer. Von rechts nach links gelang der Ball zu Sepp, der Celly gekonnt in Szene setzte. Celly flankte auf Max, der seinen 3.Treffer erzielen konnte. 

Hälfte 2 glich dann die vieler Halbzeiten der Mendener im bisherigen Saisonverlauf. Der Gegner hatte nur noch wenig entgegen zu setzen, Menden diktierte das Spielgeschehen und hatte noch einige Torchancen, jedoch bot man abermals einige Lücken in der Defensive, da minütlich mehr Spieler nach vorne drängten um beim Toreschießen zu helfen. Das es bei den 2 Gegentreffern blieb war vor allem Torwart Keanu und dem schwachen letzten Pass von Kaldauen zu verdanken. 

Auf der anderen Seite konnte Marc seinen Debuttreffer nach einer Flanke von Thorben erzielen. Bambi nutzte eine Vorarbeit von Max souverän zu seinem ersten Treffer bei ersten Einsatz nach langer Verletzungspause. Abermals Max erzielte das 7:2 nach Freistoßvorlage von Thorben. Und den Schlusspunkt setzte Paffi mit einem fulminanten Distanzschuss mit seinem schwächeren rechten, wieder war Thorben der Vorlagengeber. 

Zwischenzeitlich stand das Spiel kurz vor dem Abbruch, da der Schiedsrichter es zu ruppig fand. 

Beide Teams brachten es aber fair über die Zeit und sehen sich im Saisonverlauf ja noch einmal dann wieder.

Auf Menden wartet noch viel Arbeit, als Motivation dürfte der vorübergehende Sprung an die Tabellenspitze dienen (das Spiel von Spitzenreiter Rott fiel aus), in der kommenden Woche geht es nach Lülsdorf. Anstoß um 13:00h. Zudem spielt der andere Teil der Mannschaft in Menden um 17:00h gg die U19/II. 

Schön, dass im übrigen der große Teil der Mannschaft in Kaldauen auf dem Feld stand oder zugucken war, zudem die Fahrbereitschaft unserer treusten Fans! Bis nächste Woche in Lülsdorf hoffentlich!