Nach dem 8:2 Auftaktsieg in Kaldauen vergangene Woche und dem Sprung an die Tabellenführung wollte die 2.Herrenmannschaft am Sonntag beim Tabellenletzten Lülsdorf nichts anbrennen lassen und den Platz an der Sonne weiter genießen. Bei Sonnenschein, aber auch klirrender Kälte, entwickelte sich von Beginn an ein einseitiges Spiel.

Das Trainerteam Huesmann/Bernard hatte ordentlich rotiert im Vergleich zur Vorwoche, so rückten Ivan und Basti für die angeschlagenen Keanu und Max ins Team. Zudem waren Dome, Alessandro und Tim neu im Kader.

Schwungvoll ging es ins Spiel, die Trainer hatten noch keine Zeit die Stoppuhr zu stellen, da bediente Paffi bereits mit einer schönen Hereingabe Alex, der am langen Pfosten nur noch eindrücken musste.

Wenig später leiteten Paffi und Sepp einen schönen Spielzug ein, den schließlich Thorben und Bambi abschlossen. Im 10 Minutentakt ging es weiter mit den Treffern, zwischendurch tat man sich etwas schwer gg die engmaschige Abwehr des Gegners. Das Passspiel war zu fehlerhaft um sich in bessere Positionen vors Tor zu spielen. Über außen wurde es jedoch stets gefährlich. Paffi suchte per Flanke Basti, der spitzelt den Ball gerade noch so zu Dome zurück zum 16er, von dort schießt er trocken ein ins linke untere Eck. Den Schlusspunkt in Hälfte 1 setzte Alex nach abermaliger Vorarbeit von Paffi. Per Pickeschuss überwindet er den Schlussmann der Gastgeber. Für alle 4 Tore in Hälfte 1 sorgten somit zentrale Mittelfeldspieler. Diese bewegten sich immer wieder geschickt in die Räume zwischen den gegnerischen Ketten und besonders die letzte Reihe.

Im Hinspiel hatte man übrigens mit 5:0 geführt, am Ende 20:1 gewonnen. Heute merkte man jedoch aufgrund einiger vergebener Chancen, dass dieses Ergebnis nicht annähernd erreicht werden konnte.

In Hälfte baute Lüra dann minütlich mehr und mehr körperlich ab, stemmte sich jedoch mutig gg weitere Treffer und dies auch 90 Minuten überaus fair.

Der Spielverlauf gab es zwar eigentlich her, aber der Schiedsrichter rückte in Hälfte 2 mehr und mehr in den Mittelpunkt. Besonders Alessandro hatte einen schweren Stand, obwohl er scheinbar leichtfüßig minütlich ins Abseits schwebte. An den ersten 2 Toren in Hälfte 2 war er direkt beteiligt zunächst. Per feinem Pass hat Bambi keinerlei Mühe mehr einzuschieben. Anschließend bediente Jule uneigennützig Alessandro, der nur noch einschieben musste. Dann schaltete sich der erste Abwehrspieler ins Toreschießen ein. Alex legte auf Thorben quer, der aus 16m ins linke unter Eck einschob. Die nächste Viertelstunde gehörte dann Dome, der auf links ein ums andere Mal nicht aufzuhalten war. Zunächst spielte er schön quer auf Bambi -> Tor. Dome wurde dann von Tim geschickt und Dome gelang ein überlegter Beinschuss gg den Torwart. Zweistellig machte dann Celly das Ergebnis, der fürchtete langsam seinen zweiten Platz in der vereinsinternen Torschützenliste. Zweimal bedient von Alessandro, der NICHT im Abseits stand. Das Spiel eröffnete Alex per Tor und er beendete es auch. Trotz Differenzen bei den Aufwärmsprints profitierte er erneut vom Zusammenspiel mit Thorben, Flanke – Volley – Tor. 12:0! Die Bilanz der letzten 5 Spiele: 52:4 Tore bei 15 Punkten! U.a. der Tabellendritte Lohmar war einer der Gegner. Rott siegt 15:1 bei Umutspor und bleibt ärgster Verfolger, allerdings noch mit einem Spiel in der Hinterhand. Auch erfreulich, die Mannschaft zeigte sich auch heute defensiv stets hungrig und wollte die 0 halten, dies gelang auch schließlich mit Aushilfstorwart Ivan. Niemand sollte sich jedoch vom derzeitigen Lauf blenden lassen, nächste Woche wartet beim Heimspiel um 13:00h ein ganz unangenehmer Gegner der die Mannschaft ärgern möchte, der TSV Wolsdorf. Vielen Dank auch heute wieder an die vielen Schlachtenbummler, die trotz eisiger Kälte den Weg nach Lülsdorf fanden, wirklich bombastisch!