Die Zweite Herrenmannschaft befindet sich im Schlussspurt der Saison. 5 Spiele sind noch zu spielen. In diesen 5 Spielen möchte man den knappen Vorsprung vor Rott unbedingt halten. Eine unbequeme Aufgabe wartete dabei am Sonntag auf den SVM, das Auswärtsspiel in Birk. Die Birker zeigten sich hochmotiviert, aus gutem Grund, hatten sie doch im Hinspiel nach einem 1:4-Rückstand noch einen Punkt aus Menden mitgenommen. Der bis heute einzige Punktverlust in der heimischen Menden-Sieg Arena. 

Menden war also gewarnt, besonderes Augenmerk legte man heute auf die Anfangsphase die man unbeschadet überstehen wollte. Das gelang und mit der defensiven Sicherheit im Rücken attackierte man die Birker nun zunehmend intensiver. Dabei zeigte sich abermals, das gerade offensiv in den letzten Spielen ein positiver Trend zu erkennen ist, jedoch waren es ausnahmslos die Stürmer die die Tore erzielten. Heute war das Mittelfeld besonders motiviert und eröffnete den Torreigen Mitte der 1.Hälfte. Bambi bekam ein Zuspiel von Jule und fackelte nicht lange. Aus 25m ließ er dem Torwart mit einem schönen Schuss keinerlei Chancen. Eine Kombination über Celly landete dann vor den Füßen von Max, der schloss staubtrocken vor den Augen seiner Birker und Spicher Freunde ab. Die Birker hatten jetzt kaum Zeit zum erholen. Minuten später folgte das 3:0! Max bediente im Anschluss an eine Ecke Mü, der setzt seinen starken Torlauf damit fort. Mit dem Anstoß der Birker legte Menden nach. Jule bediente Celly, der aus 9m mühelos einschob. 4:0! Doch dem nicht genug. Thorben sah nach einem Freistoß den freien Ambi am Strafraum, der mit links (!!) aus 20m in den Winkel zielte! 5:0 zur Pause! Eine furiose 1.Hälfte der Mendener!

Die 2.Hälfte lief dann unter dem Motto Kontrolle, Birk verkürzte zwar auf 1:5, jedoch hatte man heute nicht den Eindruck das Menden hier und heute etwas anbrennen ließ. In der Schlussphase drehte man nochmal offensiv auf. Giesi bediente Jule per Rückpass und der schob ein, seinen Treffer hatte er sich hochverdient heute. Wenig später bereitete er nochmals einen Treffer vor, jedoch fand er bei seiner Hereingabe keinen Mendener, sondern ein Birker Bein. Eigentor, 7:1! Kurz danach pfiff der umsichtige Schiedsrichter die faire Partie ab, Menden grüßt weiterhin von der Spitze, doch die Rotter bleiben wie Kettenhunde dran. Nächste Woche spielt Menden dann wieder zuhause im kleinen Derby gg Birlinghoven, Anstoß ist wie gewohnt um 13:00h in der Menden-Sieg Arena. Dann auch wieder hoffentlich mit dem blauen "Mob", vielen Dank auch heute für die Unterstützung in Birk. Kurzzeitig sorgte man für mehr Stimmung als der berüchtigte Birker Balkon.