Zu ungewohnter und unfreundlicher Anstoßzeit gastierten die 2.Herren am Sonntag beim SV Lohmar um 11:00h.

Im Hinspiel entwickelte sich ein munteres Spiel, welches mit 7:2 ein wenig zu hoch für den SVM ausschlug.

Damals fiel bereits auf, dass die Lohmarer mutig und früh angriffen, dies zeigte sich auch schnell am Sonntag. Bei regnerischen Wetter wurde der Ball blitzschnell über den Platz transportiert. Die Mendener zeigten sich hierbei beim Passspiel von ihrer besten Seite. Immer wieder kombinierte man sich vom eigenen Strafraum bis in die gegnerische Hälfte. 

Die Führung durch Max war verdient, aber kam aus dem Nichts. Eine Flanke von Bambi unterschätzte der Lohmarer Verteidiger, Max ließ anschließend dem Keeper keine Chance. In der Folge hatten Jule, Drache und Bambi weitere gute Möglichkeiten um zu erhöhen, jedoch scheiterte alle am Torwart oder den eigenen Nerven. 

Mit dem 1:0 ging es in die Halbzeitpause, ein gefährlicher Spielstand. Zudem verletzte sich Torjäger Max kurz vor dem Halbzeitpfiff und konnte nicht mehr weiter machen. 

Doch genau das motivierte die Mannschaft nochmals hochkonzentriert an die Sache ranzugehen. Und wie vor 2 Wochen gg Birk reichten 10 brilliante Minuten um das Spiel zu entscheiden. Der eingewechselte traf per wunderschönen Distanzschuss zum 2:0 nach Vorarbeit von Jule, abermals Jule legte kurz danach für Bambi zum 3:0 vor. 

Die Messe schien gelesen, doch dann gab der Schiedsrichter mit einer zweifelhaften Entscheidung Sepp die 2.gelbe Karte. Lohmar rief nochmals lautstark den Wiederstand aus, doch Jule ließ sämtliche Rufe verstummen mit dem 4:0, diesmal legte Bambi für ihn auf.

Den Deckel drauf machte schließlich Niklas per Brust, Hüfte, Kopf, Hand, Schulter oder was auch immer, Drache hatte serviert.

Menden brachte das Spiel über die Zeit und kann sich über die nächste erledigte Aufgabe freuen. Es bleiben 2 - Auswärtsspiel beim FCA und dann das letzte Heimspiel gg Kaldauen. Rott bleibt weiterhin im Schlepptau dran, hat jedoch das vermeintliche schwierigere Restprogramm. 

 

Der restliche Teil der Mannschaft spielte um 13:30h wiederum auf der Hütte gg deren U19. In einem temporreichen Spiel ging es vor allem in Hälfte 2 rauf und runter.

Am Ende behielt der SVM mit 5:4 die Oberhand mit einer gemischten Mannschaft aus 2.Herren, U19/I und U19/II. 

 

#2togo