Vergangenen Dienstag trat unsere U14 in der 1. Runde des U15 Pokals auf den in der Sondergruppe vertretenen 1. FC Niederkassel. Die noch sehr junge Mannschaft von Alexander Drache und Jan-Philipp Schmidt, die aus vielen Spielern des Jahrgangs 2008 besteht, lieferte einen tollen Pokalfight gegen zwei Jahre ältere Niederkasseler.

Nicht nur körperlich schienen die rot-schwarzen den blau-weißen überlegen, auch an Erfahrung auf dem großen Feld lagen diese ein ganzes Stück vorne. Für die U14 war es gerade mal das vierte Spiel auf die großen Tore und das große Feld.

Die Mannschaft von Drache/Schmidt wollte dennoch an ihrer Spielidee festhalten und mutig auftreten. Bereits nach drei Minuten waren die Mendener Jungs allerdings im Glück. Direkt 3x Aluminium. Doch der SV Menden warf alles rein was ging und kämpfte bis zum Umfallen. Belohnt wurden sie dann in der 12. Minute, als ein sehenswerter Konter mit einem sehenswerten Abschluss von Khalil gekrönt wurde. Jan setzte sich zuvor auf der rechten Außenbahn gut durch und legte überlegt zurück auf Khalil, der den Ball direkt nahm und im Winkel unterbringen konnte. Wow.

Damit hatte wohl niemand gerechnet, Niederkassel war nun wütend und sichtlich unzufrieden mit dem Spiel. Menden spielte sich immer wieder gut raus gegen recht hochstehende Niederkasseler. Es war ein intensives Spiel, mit vielen Zweikämpfen, bei denen Menden trotz des Altersunterschieds erstaunlich viele gewann. Niederkassel aber blieb nach wie vor die gefährlichere Mannschaft. Mit viel Tempo konnten sie es immer wieder in die Nähe des 16ers schaffen, wo die Defensive aber meist zur Stelle war und die Angriffe abwehren konnte. Bis auf ein Mal. Noch vor der Halbzeit erzielten die Gäste das 1:1. Meist ging es nur über eine Einzelaktion auf Niederkasseler Seite um sich durchzutanken. So auch beim 1:1. Fast schon ungläubig saß man in der Halbzeit auf dem Rasen, mit dem Gefühl, dass hier etwas möglich ist. Die zweite Halbzeit verlief ähnlich wie die erste. Viele Zweikämpfe, Niederkassel immer wieder mit Einzelaktionen Richtung Tor. Am Ende war es fast schon klar, dass die Mendener Defensive dem Druck nicht das ganze Spiel über stand halten kann. Durch ein Freistoßtor und eine weitere Einzelaktion fielen das 1:2 und 1:3. Am Ende gewinnt Niederkassel mit 4:1 und wurde über weite Strecken vom Underdog aus Menden geärgert. Ein tolles Spiel vom SV Menden, in dem die Einstellung mehr als stimmte. Auch fußballerisch lies die Mannschaft des Öfteren aufblitzen, zu was sie in der Lage ist, egal wie groß oder alt der Gegner ist.

 

Es scheint langsam, als wäre die Mannschaft bereit für den Meisterschaftsstart am 19.09.