Montag, 15 März 2021 16:47

FVM-Leadership-Programm für Frauen

geschrieben von

Der Fußballverband Mittelrhein bietet ein sehr spannendes Programm für Frauen im Ehrenamt an. Unsere Jugendtrainerin und Jugendvorstandsmitglied Maike darf dieses Jahr an diesem Programm teilnehmen und berichtet im Folgenden, was sie dort bereits erlebt hat und was sie noch erwartet:

Das FVM-Leadership-Programm ist extra für Frauen. Heißt, wir sind auch nur Frauen in unserer Gruppe, auch unsere beiden Mentorinnen. Das schafft eine ganz ungewohnte und besondere Atmosphäre, die man so imdem Fußball höchstens aus der Umkleidekabine der Damenmannschaft gewohnt ist. Ich habe zwar kein Problem damit, mit Männern zusammen zu lernen oder zu arbeiten und in den meisten Lehrgänge sind diese ja auch stets in deutlicher Mehrheit vertreten, aber es schafft ein sehr angenehmes und vertrauensvolles Arbeitsklima, das so in dieser Form bei einer gemischten Gruppe sicherlich nicht möglich wäre.
Ziel ist es, Frauen im Ehrenamt auch für Führungspositionen zu stärken. Insgesamt sind wir eine Gruppe von nur ca. 15 Teilnehmerinnen. Wir arbeiten in den kommenden Monaten gemeinsam an verschiedenen Aufgaben, um uns so mit Selbstreflektion, Herausforderungen und Feedback weiter zu entwickeln.
Wie ist so ein Lehrgang (gerade in Zeiten von Corona aufgebaut)? Wir sind vergangene Woche mit einer Videokonferenz gestartet. Hier haben wir uns kennen gelernt und einen ersten Einblick erhalten, was uns in den kommenden Monaten noch alles erwartet. Videokonferenzen werden uns dabei noch einige begegnen, hier hat die fantastische Infrastruktur Deutschlands auch direkt ihren Beitrag bei der Internetverbindung unser Mentorinnen geleistet... Nichtsdestotrotz hat alles andere prima funktioniert! Nun werden wir in regelmäßigen Abständen von ca. 2 Wochen immer wieder Aufgaben über eine Onlineplattform erhalten, die jede für sich bearbeitet. Hierbei kann es sich um Textbeiträge, Videokommentare oder sogar selbstgedrehte Videos handeln. Die ersten Aufgaben sind schon freigeschaltet und es ist ziemlich spannend, sich mit sich selbst und seinen Vorstellungen auseinander zu setzen. Dazu werden wir uns ca. alle vier Wochen über eine Videokonferenz treffen und hoffentlich bald auch in der Sportschule Hennef ein Seminar besuchen können, denn ich bin ziemlich begeistert, über die Herangehensweise an das gesamte Thema und freue mich sehr auf neuen Input, Feedback und darauf mich persönlich weiter zu entwickeln!

 

Gelesen 325 mal Letzte Änderung am Montag, 15 März 2021 16:48

Medien

Leadership2