Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: herren (1 mannschaft)

Freitag, 26 Februar 2021 13:27

Max Esch wird neuer sportlicher Leiter

Während der Ball weiterhin ruhen muss, laufen im Hintergrund die Planungen für die Zukunft beim SV Menden. Nachdem der bisherige sportliche Leiter Michael Pütz aus zeitlichen Gründen sein Amt ruhen lassen musste, wurde man bei der Suche nach einem Nachfolger nun in den eigenen Reihen fündig. Der 26-jährige Max Esch wird ab sofort das Amt des sportlichen Leiters bekleiden.

Max wechselte im Sommer 2017 als Spieler aus Spich nach Menden und erwies sich nicht nur sportlich als Glücksgriff. Neben seinen Qualitäten auf dem Platz (107 Scorerpunkte in 55 Spielen für die 1. und 2. Herren), engagierte er sich sofort innerhalb der Herrenabteilung und bald darauf auch im Vorstand. Auf Grund von Verletzungen musste Max zuletzt etwas kürzertreten und wird im kommenden Sommer die Schuhe endgültig an den Nagel hängen. Umso glücklicher ist man nun, Max in einer sportlichen Rolle weiter an den Verein binden zu können!

„Wir danken Max für seine Bereitschaft, diese wichtige Position zu übernehmen und freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit.“ so Roland Podlech, 1. Vorsitzender, zum „Neuzugang“. Max wird sowohl für den Herren- als auch den Frauenbereich zuständig sein und mit den Trainern zusammen die sportlichen Ziele des Vereins definieren und verfolgen. Auch als wichtige Schnittstelle zur Jugendabteilung wird er fungieren und somit das im letzten Jahr in Kraft getretene Nachwuchskonzept mit vorantreiben. Die Vorfreude auf die neue Rolle merkt man Max dabei schon jetzt an: "Ich freue mich, mit der neuen Aufgabe dem Fußball und dem SV Menden erhalten zu bleiben. Die neue Position bringt spannende Aufgaben in einer schweren Zeit für den Verein mit sich. Hoffentlich können wir alle unserem Hobby zeitnah wieder nachgehen und Spiele an der Fritz-Schröder Straße sehen!"

Wir wünschen Max an dieser Stelle viel Erfolg für die neue Aufgabe! 

Publiziert in Nachrichten-Blog
Donnerstag, 25 Februar 2021 08:29

Blau oder Weiß mit Amin und Schmidti

 

BoW Amin, Schmidti

Heute stellen wir euch Amin (1.Herren) und Schmidti (2.Herren) vor.

 

 

Blau oder Weiß

Wie lange seid ihr bereits beim SVM und habt ihr eine gemeinsame Vergangenheit im Club?
Amin: 9 Jahre. Als gemeinsame Vergangenheit möchte ich die Weihnachtsfeier in der U19 hervorheben. 🙈
Schmidti: Ich spiele auch 9 Jahre hier im Verein und ja, die Weihnachtsfeier in der U19 ist definitiv ein gemeinsames Ereignis was man nie vergessen wird!

Was gefällt euch beim/am SVM?
Schmidti: Das es so Familiär ist
Amin: Der Zusammenhalt innerhalb des Vereins

11 Fragen 11 Antworten...

Blau oder Weiß?
Amin: Weiß
Schmidti: Blau

Chaos oder Ordnung?
Schmidti: Ordentliches Chaos
Amin: Auf jeden Fall Chaos

Hart arbeiten oder hart spielen?
Amin: Wer hart arbeitet spielt auch hart 😉
Schmidti: Hart am Glas

Hantelbank oder Laufband?
Schmidti: Bierbank
Amin: Laufband lässt die Shishalunge nicht zu, also eher Hantelbank

Essen, was immer du willst oder gesund essen, um in Form zu bleiben?
Amin: Muss meine Badehosenmodel Figur halten😉, deshalb doch eher das gesunde Essen
Schmidti: Gesund essen 😉

Freistoß oder Elfer?
Schmidti: Elfer
Amin: Ebenfalls Elfer

Anruf oder Text?
Amin: Anruf
Schmidti: Anruf

Shisha-Lounge oder Kneipe?
Schmidti: Ganz schwierig und knapp aber die Kneipe gewinnt
Amin: Ganz klar die Shisha-Lounge

Farbige oder schwarze Fußballschuhe?
Amin: Farbige
Schmidti: Schwarze

Fifa Ultimate Team oder Karriere Modus?
Schmidti: Ultimate Team
Amin: Der Karrieremodus ist für meinen Controller gesunder

Durch Eltern oder Geschwister zum Fußball gebracht worden?
Amin: Von meinem Vater damals zum Fußball gezwungen worden
Schmidti: Freunde

Publiziert in Nachrichten-Blog
Donnerstag, 28 Januar 2021 15:51

Blau oder Weiß mit Thorben und Giesi

BoW Thorben, Giesi

Runde Nummer 10 unserer Vorstellung der Seniorenspieler steht an.
Heute stellen wir euch Thorben (1.Herren) und Giesi (2.Herren) vor.

Blau oder Weiß

Wie lange seid ihr bereits beim SVM und habt ihr eine gemeinsame Vergangenheit im Club?
Thorben: Eine vierjährige Unterbrechung rausgerechnet seit meinem vierten Lebensjahr und bei der gemeinsamen Vergangenheit blicke ich vor allem auf die Aufstiegssaison mit den 2. Herren zurück!
Giesi: Mit einer Unterbrechung sind es insgesamt etwa 6 Jahre, bei meiner gemeinsamen Vergangenheit mit Thorben fällt mir natürlich auch als erstes die grandiose Aufstiegssaison ein!

Was gefällt euch beim/am SVM?
Giesi: Die Gemeinschaft und Thorbens Außenristpässe
Thorben (vor Rührung schluchzend): Vor allem die Anlage und die Gemeinschaft im Verein

11 Fragen 11 Antworten...

Blau oder Weiß?
Thorben: Blau
Giesi: Weiß

Samstag oder Sonntag?
Giesi: Samstag
Thorben: Samstag

Tischfußball oder Tischtennis?
Thorben: Headis
Giesi: Tischfußball

Fallrückzieher oder Blutgrätsche?
Giesi: Beides nicht möglich, zu hohe Verletzungsgefahr!
Thorben: Ich hab das Gefühl die Frage wurde bewusst für mich nach meinem „verunglückten“ Fallrückzieher Versuch diese Saison aufgehoben….

Essen, was immer du willst oder gesund essen, um in Form zu bleiben?
Thorben: Sport machen, um das zu essen was ich will
Giesi: Schwieriges Thema

Flügelstürmer oder Verteidiger?
Giesi: Ich habe bisher mehr Tore verschuldet als geschossen :)
Thorben: Jede andere Antwort außer Verteidiger würde (berechtigten) Spott auslösen

Anruf oder Text?
Thorben: Text
Giesi: Text

An die Bar gehen oder zu Hause trinken?
Giesi: Die Mischung machts!
Thorben: Nach den Erfahrungen der letzten Wochen ganz klar die Bar!

Im Spiel laut oder leise?
Thorben: Kommt drauf an, ob meine U12 mir am Vortag die Stimme geraubt hat…
Giesi: Als Zuschauer lauter

Etwas erfinden, das dich reich macht oder die Weltbevölkerung vor Hunger rettet?
Giesi: Option zwei
Thorben: Beides verbinden wäre doch super

Durch Eltern oder Geschwister zum Fußball gebracht worden?
Thorben: Glaube es gab wenige in der Familie, die mich nicht zum Fußball bringen wollten
Giesi: Weder noch, Roy Makaay hat mich inspiriert :)

Publiziert in Nachrichten-Blog
Donnerstag, 14 Januar 2021 09:58

Blau oder Weiß mit Niko und Tolga

Bow Niko, Tolga

Runde Nummer 9 unserer Vorstellung der Seniorenspieler steht an.

Heute stellen wir euch Niko (1.Herren) und Tolga (2.Herren) vor.

Blau oder Weiß

Wie lange seid ihr bereits beim SVM?

Niko: Mit 2 kurzen Intermezzi in Hennef und Kriegsdorf knapp 30 Jahre.
Tolga: Ca. 23 Jahre.

Was gefällt euch beim/am SVM?

Tolga: Der Zusammenhalt der Mannschaften auf und neben dem Platz.
Niko: Platzanlage! Und wie bei Tolga der Zusammenhalt zwischen den Mannschaften auf und neben dem Platz. So zu sagen eigentlich der perfekte Verein.

11 Fragen 11 Antworten...

Blau oder Weiß?

Niko: Blau 😂
Tolga: Weiß, passt besser zu schwarz.

Sommer oder Winter?

Tolga: Auf dem Platz lieber Winter (weniger laufen dafür weiteres grätschen möglich)
Niko: Aber sowas von Sommer

Spielführer oder Spielmacher?

Niko: Nix von beidem!!! Stürmer
Tolga: Abräumer!!!

Pils oder Kölsch?

Tolga: Ganz klar Kölsch
Niko: Ganz klare Sache -> Pils! Aber kann auch mal ein Kölsch werden 🤪

Mehr Sport im neuen Jahr oder ruhige Kugel?

Niko: Im Moment eher eine runde Kugel😂 Aber hoffentlich wieder mehr Sport und vor allem mit den Jungs auf dem Platz
Tolga: Gute Frage, abwarten und Kölsch trinken

Hart arbeiten oder hart spielen?

Tolga: Hart spielen
Niko: Hart arbeiten? Nene lieber nicht. Aber bei gewissen Gegnern sage ich nicht nein zum harten Spiel🤪🤪

Anzug oder Jogginghose?

Niko: Joggingbux
Tolga: Unter der Woche Anzug, Sonntags definitiv Jogginghose

Schocken in der Kneipe oder Essen im Restaurant?

Tolga: Das Schocken mit den Jungs ist immer etwas besonderes. Gute Laune, Spaß vorprogrammiert aber auch der ruhige Restaurantbesuch ist entspannend. Gesunde Mischung aus beidem.
Niko: Schocken in der Kneipe, aber an speziellen Tagen darf es dann auch mal das Restaurant sein 😅

Spaßvogel oder Miesepeter?

Niko: Spaßvogel
Tolga: Spaßvogel

Bayer oder Bulls?

Tolga: Klarer Fall für die Bulls, die sind zumindestens schonmal Meister geworden. Sorry Niko😘
Niko: Ganz klar Bayer! Ist ja schön Tolga, aber ich muss keine Ewigkeit ohne Zigarette im Flieger sitzen um Bayer live zu sehen!!!😁😁😁

Durch Eltern oder Geschwister zum Fußball gebracht worden?

Niko: Durch einen Kindergartenkumpel, der mich mal mit zum Training genommen hat und ich dann ganz einfach beim SVM geblieben bin.....
Danke Nico Schmied🤪
Tolga: Basti K. hat früh mein Talent erkannt und mich so zum Fussballspielen gebracht. Also ist er leider Schuld😂

Publiziert in Nachrichten-Blog
Donnerstag, 31 Dezember 2020 23:40

Hinrundenfazit 1. Herren

Im Fokus der neuen Spielzeit 2020-21 stand weiterhin den eingeschlagenen Verjüngungsprozess fortzuführen. 

Dieses Unterfangen wurde in der Sommerpause zusätzlich erschwert durch den Abgang von Martin Hennig und der Auszeit von Niko Lamberty, beides Kreisliga A erfahrene Stürmer und immer gut für ein Tor. Uns gelang es die Last auf mehrere Schultern zu verteilen, dies belegen auch die 7 verschiedenen Torschützen. Zudem konnten wir in jedem Spiel, mit einer Ausnahme, mindestens 2 Tore erzielen und uns weiterhin angriffslustig präsentieren.  

Wir, aber man kann ja eigentlich sagen, der ganze Verein, hat sich auf die Fahne geschrieben junge Menschen/Spieler weiterzuentwickeln. Dazu gehören nun mal auch Rückschläge, siehe zum Beispiel die Niederlage bei Bad Honnef kurz vor der Saisonunterbrechung.

Erfreulich ist für das Trainerteam und die Zuschauer hingegen, dass unsere größten Erfolge nicht aufgrund heroischer Einzelleistungen erreicht wurden, sondern aufgrund von mannschaftlicher Geschlossenheit. Hier erinnert man sich gerne an den Sieg gg Lohmar mit 10 Mann zurück. 

Die starken 15 Punkte aus 7 Spielen kann aber auch jeder bei uns richtig einordnen. Es ist eine schöne Momentaufnahme, diese zu bestätigen wird jedoch enorm schwer. 

Natürlich schmerzt es, die Mannschaftskameraden derzeit nicht am und auf dem Platz sehen zu können. Insbesondere in einem Dorfverein wie dem unseren, der von der Gemeinschaft und auch mannschaftsübergreifenden Momenten lebt. Es bleibt zu hoffen, dass alle möglichst gesund und erfolgreich diese Krise überstehen und meistern.

Wir freuen uns schon auf viele tolle gemeinsame Erlebnisse in der Menden-Sieg Arena im Jahr 2021! 

Publiziert in Nachrichten-Blog
Schlagwörter
Mittwoch, 23 Dezember 2020 16:15

Senioren spenden für das Ronald McDonald Kinderhaus

Fast schon zur Tradition ist es geowrden, dass unsere Senioren rund um den Heiligabend Spenden, meist in Form von Geschenken für die Kinder und Familien, im Ronald McDonald Kinderhaus in Sankt Augustin abgeben. Aber dieses Jahr ist auch das anders. Durch Corona ist es nicht wie sonst möglich, mit allen Senioren ins Kinderhaus zu kommen und die Spenden persönlich zu übergeben. Doch trotz der schwierigeren Umstände, wollten unsere Senioren auch dieses Jahr nicht darauf verzichten zu helfen!

Und so ging, organisiert durch die 1. Herren, ein Aufruf durch alle Seniorenmannschaften mit der Wunschliste des Kinderhauses und sofort war aus allen Mannschaften die Bereitschaft da, sich an der Spendenaktion zu beteiligen! Dabei machte eine Delegation der 3. Damen den Anfang und überreichte Anfang des Monats einen Weihnachtsbaum und andere Spenden. Am vergangenen Montag waren es dann die 1. Herren, die vor allem die Geschenke für die Kinder und Familien vorbei brachten! Darüberhinaus übernehmen die 1. Herren eine Abendessenpatenschaft für ein Verwöhnabendessen, welches im Haus wöchentlich stattfindet! Ebenso haben sich auch die 2. Damen beteiligt und bereits Anfang Dezember einen großen Beutel voller Spenden und Geschenke abgegeben.

Sollten euch unsere Senioren motiviert haben, dem Kinderhaus auch etwas gutes zu tun, schaut auf deren Website vorbei und/oder schreibt die Leitung dort persönlich an, um die aktuellen Wünsche zu erfahren!

Publiziert in Nachrichten-Blog
Donnerstag, 10 Dezember 2020 11:16

Blau oder Weiß mit Max und Paffi

BoW Max, Paffi

Runde Nummer 8 unserer Vorstellung der Seniorenspieler steht an.

Heute stellen wir euch Max (1.Herren) und Marvin "Paffi" (2.Herren) vor.

Blau oder Weiß

Euch verbindet in diesem Verein eine gemeinsame Vergangenheit. Wie habt ihr euch kennengelernt und wann seid ihr zum SVM gekommen?

Max: Der bekloppte Interviewpartner hat mich zum Bierdeckelvertrag gezwungen. Das war im Mai 2017 und der Bierdeckel steht immer noch in seinem Regal.
Paffi: Ich, der bekloppte Interviewpartner habe einen klassischen Kreisligavetrag aufgesetzt. Für den SV Menden spiele ich seit 2004.

Was gefällt euch beim/am SVM?

Paffi: Die Geselligkeit und der starke Zusammenhalt.
Max: The Geselligkeit, besonders die Events wie Eselcup, Auswärtstour nach Solingen oder die Weihnachtsfeier.

11 Fragen / 11 Antworten

Blau oder Weiß?

Max: Blau & Weiß, Gruß geht raus an Anni Schmitz
Paffi: Blau

Sommer oder Winter?

Paffi: Sommer, da werde Ich immer schön braun 😬
Max: Sommerurlaub, bin kein Skifahrer.

Alleine arbeiten oder im Team arbeiten?

Max: Beim Fußball im Team, Einzelsportarten haben aber auch ihren Reiz.
Paffi: Wir stehen zusammen, wir fallen zusammen.

Glühwein oder Kinderpunsch?

Paffi: Feuerzangenbowle
Max: Feuerzangenbowle

Diät nach Weihnachten oder Vollgas?

Max: Immer Vollgas!
Paffi: Lasst euch überraschen, HoHoHo

Hart arbeiten oder hart spielen?

Paffi: Hart spielen, aber hart arbeiten gehört auch mal dazu. Von nichts kommt nichts
Max: Mit Auge spielen.

Flügel oder Zentrum?

Max: Unter meinem Trainer habe ich jede Position bekleiden dürfen, auch Torwart war dabei.
Paffi: Same procedure as every year, Flügel

Sternsinger reinlassen oder Hund rauslassen?

Paffi: Mama hat immer gesagt, ich soll keine fremden Leute ins Haus reinlassen, also dann den Hund rauslassen.
Max: Die Sau rauslassen.

Weihnachtsgans oder Raclette?

Max: Raclette
Paffi: Weihnachtsgans

Smoking oder Schlafanzug?

Paffi: Smoking
Max: Smoking

Durch Eltern oder Geschwister zum Fußball gebracht worden?

Max: Papa war schon immer mein Vorbild im Sport, ich konnte nur beim Fußball landen.
Paffi: Durch meinen Vater, darf man auch hier Grüßen? „Hallo Papa“

Publiziert in Nachrichten-Blog
Donnerstag, 19 November 2020 15:57

Blau oder Weiß mit Leon und Till

BoW Rosi, Till

Runde Nummer 7 unserer Vorstellung der Seniorenspieler steht an.

 

Heute stellen wir euch Leon (1.Herren) und Till (2.Herren) vor.

 

Blau oder Weiß

 

Wie lange seid ihr bereits beim SVM?

Leon: Seit 2016 spiele ich jetzt für Menden.

Till: Ich bin vor 2 Jahren von Spich zum SVM gewechselt.

 

Was gefällt euch beim/am SVM?

Till: Der Zusammenhalt auf und neben dem Platz.

Leon: Der Zusammenhalt im Verein.

 

11 Fragen / 11 Antworten

 

Blau oder Weiß

Leon: Weiß 

Till: Blau

 

Buch oder Podcast? 

Till: Weder noch, aber wenn dann Podcast 

Leon: Podcast

 

Fifa Ultimate Team oder Karriere Modus?

Leon: Eher der FUT Spieler

Till: Definitiv FUT

 

1:0 oder 3:2?

Till: 1:0, die 0 muss stehen ;)

Leon: 1:0

 

Chaos oder Ordnung? 

Leon: Kommt drauf an, aber eher Chaos

Till: Ordnung

 

Spaßvogel oder Miesepeter?

Till: Beides, kommt auf den Tag an

Leon: Spaßvogel

 

Kopfball oder Fernschuss?

Leon: Kann beides nicht, aber wenn dann Kopfball

Till: Kann kein Kopfballspiel, also eher Fernschuss

 

Geburtstag oder Weihnachten? 

Till: Weihnachten

Leon: Weihnachten

 

Skifahren oder Snowboarden?

Leon: Aufjedenfall Skifahren

Till: Snowboarden

 

Ausdauerlauf oder Stabis?

Till: Ausdauerlauf, ist entspannter als Stabis

Leon: Ausdauerlauf

 

Durch Eltern oder Geschwister zum Fußball gebracht worden?

Leon: Durch meinen Vater

Till: Mit 4 Jahren, durch Familie das erste Mal den Platz betreten (bei der SpVgg. Wahn-Grengel)

Publiziert in Nachrichten-Blog
Donnerstag, 05 November 2020 10:29

Blau oder Weiß mit Sascha und Alessandro

BoW Liebig, de Felip

Runde Nummer 6 unserer Vorstellung der Seniorenspieler steht an. Heute stellen wir euch Sascha (1.Herren) und Alessandro (2.Herren) vor.

Wie lange seid ihr bereits beim SVM?

Sascha: Gute Frage 😅 müsste 2008/09 gewesen sein.
Alessandro: Ich spiele seit den Bambinis beim SVM. Habe aber zwischenzeitlich auch bei Meindorf gespielt.

Was gefällt euch beim/am SVM?

Alessandro: Der Zusammenhalt!!
Sascha: Die Platzanlage. Ist schon die beste im Kreis 💪🏼

11 Fragen / 11 Antworten

Blau oder Weiß

Sascha: Dauerblau 🤪
Alessandro: Blau am Wochenende ansonsten Weiß

Telefonieren oder WhatsApp?

Alessandro: WhatsApp
Sascha: WhatsApp aber bitte keine Gruppen mehr aufmachen 🙈

Freistoß oder Elfer?

Sascha: Freistoß
Alessandro: Lieber paar geile Freekicks als beim Elfer vor Nervosität umzukippen

Flügel oder Zentrum?

Alessandro: Immer Zentrum
Sascha: 12ter Mann aber wenn der Trainer mich aufstellt, dann Flügel🙄

Halloweenparty oder Karnevalsauftakt am 11.11?

Sascha: Beides
Alessandro: Karneval 🎊 🥳🍻

Spielführer oder Spielmacher?

Alessandro: Spielmacher
Sascha: Basti Kluxen aka Möbbchen entscheidet 🤷🏼‍♂️

Torabschluss mit dem ersten Kontakt oder zuerst Ballannahme?

Sascha: Direktabnahme
Alessandro: Erst Ballannahme dann Beini dann Torabschluss

Netflix oder DAZN?

Alessandro: Netflix
Sascha: DAZN, danke Rühse 🙋🏼‍♂️

Beerpong oder Darts?

Sascha: Darts 🎯 danach Beerpong
Alessandro: Beerpong

Hantelbank oder Laufband?

Alessandro: Hantelbank
Sascha: Verstehe die Frage nicht 😂

Durch Eltern oder Geschwister zum Fußball gebracht worden?

Sascha: Durch meinen Vater ☺️ leider auch zum FC Fan 🙈🙈🙈
Alessandro: Durch meinen Großvater der durchgehend einen Ball für mich dabei hatte 😂

Publiziert in Nachrichten-Blog
Montag, 19 Oktober 2020 17:15

1. Herren gewinnen Spiel fünf aus sechs

Sonntag, 15 Uhr, Menden empfing zu Hause den SV Lohmar. Trotz Maskenpflicht auf dem gesamten Sportgelände kamen einige Zuschauer in die Fritz-Schröder-Straße um das, so komisch es sich auch anhört, Topspiel der Kreisliga A zu schauen. Unsere Mendener starteten mit einer Punkteausbeute in die Saison, die es bestimmt zuletzt gab, als viele der Akteure noch zur Grundschule gingen. Doch nach dem erkämpften Sieg gegen Hellas letzte Woche kam nun mit Lohmar ein klarer Aufsteigskandidat.  

Zu Beginn der Partie ergab das Spiel ein Bild, dass wahrscheinlich viele vermuteten. Lohmar hatte viel Ballbesitz und probierte immer wieder über die außen gefährlich zu werden. Menden wartete ab und probierte über die schnellen Offensivspieler zu kontern. Trotz eines sehr konzentrierten Defensivverhalten schaffte Lohmar sich Torchancen zu erspielen. Neben einem Abseitstreffer der Gäste und einer Rettungsaktion auf der Linie von Rosi kann man sich durchaus bei Morice bedanken, dass es Lohmar ihre Chancen nicht nutzen konnte. Aber auch Menden hatte nach knapp einer Halben Stunden durch Noah die Riesen Chance auf die Führung. 

In der 30. Minute gab es dann die erste knifflige Szene im Spiel. Der Schiedsrichter wertete eine Aktion von Samu als nachtreten. Dieser hatte nur kurze Zeit vorher die gelbe Karte gesehen und musste somit frühzeitig duschen gehen. Ein Spiel 11 gegen 11 wäre schon ziemlich intensiv für alle beteiligten gewesen, daher wusste man, dass die Restspielzeit noch intensiver würde. Doch entgegen der Erwartungen wurde Menden nicht schwächer, sondern stärker. Läuferisch waren die Spieler bereit, den 11ten Mann wegzulaufen und in den Zweikämpfen war einen vorher weitestgehend fehlenden Präsenz zu spüren. Es wirkte als hätte man diesen Rückschlag gebraucht um voll gegen zu halten.  

Nach fast 45 Minuten spielte Tim einen Ball auf Mittellinienhöhe auf Marc, welcher Platz hatte und Tempo aufnahm. Alle seiner Mitspieler haben schon so oft im Training gesehen wie er aus ähnlicher Position mehrere Verteidiger ausdribbelt und dann gefährlich aufs Tor geht. Und genau das tat Marc dann auch. Mit einer Leichtigkeit eines 19-Jährigen ließ er zwei Gegner stehen, wackelte den dritten aus und konnte dann im zweiten Versuch das 1:0 erzielen. Der Jubel angesichts der Situation auf dem Platz war riesig.  

Doch noch war nicht Halbzeit. Wenige Minuten bevor der Schiedsrichter beide Teams zum Pausentee schickte ereignete sich noch eine unschöne Situation. Abseits des Spielgeschehens ließ sich der Lohmarer Stürmer von seinen Emotionen leiten und zeigte den Mendener Supportern den Mittelfinger. Dies sah der Linienrichter und nach kurzer Rücksprache schickte der Schiedsrichter den Stürmer vom Platz. Also ging es mit 10 gegen 10 in die Pause und vor allem in die zweite Halbzeit. 

Nach dem Seitenwechsel ergab sich ein ähnliches Bild wie zu Beginn der ersten Halbzeit, allerdings mit ein bisschen mehr Platz. Lohmar probierte alles um den Ausgleich zu erzielen und Menden tat alles dagegen. Viele gefährliche Angriffe, vor allem über die Außenbahnen der Gäste konnte Morice in Verbindung mit seiner Viererkette entschärfen. Doch eines Defensivkampfes unserer Jungs schaffte es Lohmar nach knapp 70 Minuten durch eine Ecke auszugleichen. Man wusste die letzten 20 Minuten würden noch viel Lauf- und Zweikampfintensiver als alle zuvor. Es erinnerte schon ein bisschen an Handball, wie sich Lohmar den Ball gut 30 Metern vor dem Tor hin und her schob. Doch selten gab es eine Lücke um Richtung Tor zu gelangen. So waren es vermehrt Distanzschüsse mit denen Lohmar operierte, aber ohne Erfolg. Auf der anderen Seite gab es durch Konter ab und zu die Chance zur Entlastung. Beinahe hätte Noah mit einem Schlenzer das 2:1 erzielt, sein Schuss prallte allerdings gegen die Latte. Nach mittlerweile über 80 Minuten landete ein Diagonalball von Kevin bei Rosi nahe der gegnerischen Eckfahne. Rosi, der mit dem Rücken zu Gegner und Tor stand, legte sich den Ball mit dem Außenrist am Gegner vorbei und lief an der anderen Seite entlang. Mit seinem Tempo zog er in den Gegnerischen Strafraum. Dort ging er nach einem Foul eines Lohmarer zu Boden. Elfmeter. Nach gut 85 Minuten hatte Menden nun die Chance wieder in Führung zu gehen. Kevin trat an, blieb extrem cool und versenkte den Ball unten Links im Netz. 

Die letzten Minuten fühlten sich wie eine Ewigkeit an. Immer wieder Flanken in den Strafraum, die allesamt geklärt werden konnten. Dazu noch ein Schuss aus 11 Metern den Morice mit einem Weltklasse Reflex über die Latte lenkte. Und dann nach 93 Minuten war es vorbei, der Schiedsrichter pfiff ab. Freude in den Mendener Gesichtern, Fassungslosigkeit und Wut auf der anderen Seite. 

Man kann nicht behaupten, dass sich die spielerisch bessere Mannschaft durchgesetzt hat. Lohmar hatte über weite Strecken des Spiels viel Ballbesitz, aber zu wenig daraus gemacht. Auf der anderen Seite kann man sagen, dass eine Willensleistung aller auf dem Platz stehenden Akteure die drei Punkte gesichert hat. In solchen Spielen zeigt sich, welch grandioser Zusammenhalt in dieser Truppe nicht nur neben, sondern vor allem auf dem Platz. Darüber hinaus kann man sich bei einem Altersdurchschnitt von 22,45 in der Startelf auf die nächsten Jahre freuen. 

Nächste Woche geht es dann zu unchristlicher Anstoßzeit nach Bad Honnef. Dort wartet mit dem FV Bad Honnef ein Aufsteiger den es nicht zu unterschätzen gilt. Über viele Fans trotz geltender Corona-Maßnahmen würde sich unsere Mannschaft freuen

Publiziert in Nachrichten-Blog