20171022_1Frauen_025

Heimsieg gegen Leverkusen

Mit einer großen kämpferischen Leistung konnte die 1. Frauen Mannschaft den zweiten Sieg in der Regionalliga einfahren und sich nach der enttäuschenden Leistung in Bocholt rehabilitieren. 

Dabei sahen die Vorzeichen gar nicht so gut aus, mussten einige Verletzungen kompensiert werden. So kamen Kristin Kosel und Janina Krimmel zu ihren ersten Einsätzen in dieser Saison.

Die erste Hälfte gehörte Leverkusen und Menden musste sich bei Kristin Kosel im Tor bedanken, dass es zur Halbzeit noch 0:0 stand – auch, wenn die Mannschaft mit zunehmenden Spieldauer ihren Weg ins Spiel fand und viel Kampfbereitschaft zeigte.

Die zweite Halbzeit hätte nicht schlechter beginnen können. Bereits in der 47. Minute gingen die Gäste in Führung. Wer dachte, dass das Spiel jetzt verloren gehen würde, war aber getäuscht. Mit der Einwechselung von Bella Halang und einer geschlossenen Mannschaftsleistung baute nun Menden auch viel Druck auf.  Caro Simon glich in der 56. Spielminute nach einer von Halang getretenen Ecke per Kopf aus.

Simon war es auch, die in der 82. Minute eine Vorlage von Frauke Roenneke perfekt verwerten konnte und Menden in Führung brachte.

Am Ende konnten die Mendener Mannschaft und Fans den zweiten Sieg in der Regionalliga feiern und die Freude – und Erleichterung - war groß.

Nun gilt es in dem Auswärtsspiel nächste Woche bei CfR Links in Düsseldorf an dieser Leistung anzuknüpfen.

Es spielten: Kristin Kosel, Mara Lindigkeit, Teresa Kohlen, Rebecca Barth, Janina Scharnbacher, Carolin Simon, Janina Krimmel, Isabelle Assenmacher (80. Elena Knipp), Frauke Roenneke, Johanna Horn (53. Bella Halang), Jessica Bogdoll (90. Maren Flottmann).

20171022_1Frauen_001

20171022_1Frauen_002

20171022_1Frauen_007

20171022_1Frauen_008

20171022_1Frauen_010

20171022_1Frauen_011

20171022_1Frauen_012

20171022_1Frauen_013

20171022_1Frauen_018

20171022_1Frauen_020

20171022_1Frauen_023