20190825_1Frauen_008

An diesem Sonntag startete für unsere 1. Frauenmannschaft nach einjähriger Abstinenz das Abenteuer Regionalliga. Zu Gast an der Fritz-Schröder-Straße war die SpVg Berghofen. In einem aufregenden Spiel trennten sich beide Mannschaften 4:4, sodass am Ende der erste Punktgewinn bejubelt werden konnte.

Das Spiel begann einseitig, denn Menden überließ den Gästen den Ballbesitz, um selbst nach deren Fehlern Akzente nach vorne zu setzen. Der Matchplan ging auf, denn nach einem Fehlpass in der Abwehr gelang Frauke Roenneke an den Ball und lupfte ihn über den Torwart zum 1:0 in der 30. Minute. Berghofen kam einige Male in Strafraumnähe, doch die starke Abwehr um Annkatrin Schmitz und Valentina Finestra hatte alles im Griff, sodass es mit einer 1:0-Führung in die Halbzeitpause ging.

Nach der Halbzeit machte Berghofen offensiv viel Druck und konnte in der 52. Minute den Ausgleich erzielen. 10 Minuten später konnte Dorinda Natzel an der Strafraumkante nur mit einem Foul gestoppt werden. Den fälligen Freistoß verwandelte sie sicher und belohnte sich damit für eine gute Leistung in ihrem ersten Regionalligaspiel.

Im weiteren Spielverlauf machte sich der Kräfteverschleiß angesichts der sehr hohen Temperaturen bemerkbar. Folglich hatten die Gäste mehr Platz zum Kombinieren und gingen durch einen Doppelschlag in der 68. und 70. Minute mit 2:3 in Führung und konnten diese sechs Minuten später sogar zum 2:4 ausbauen.

Doch Menden gab nicht auf und zeigte eine geschlossene Mannschaftsleistung. Egal ob auf dem Platz oder auf der Bank, jeder gab alles und dieser Wille sollte sich kurz vor Schluss auszahlen. Zuerst war es Ann-Kathrin Goltermann, die in der 86. Minute nach einem Foul an Frauke per Elfmeter den Anschlusstreffer erzielte und schließlich traf die kurz zuvor eingewechselte Sofie Thiel, die erst zwei Tage zuvor aus einem mehrmonatigen Urlaub zurückkehrte, per Weitschusstor zum Ausgleich.

Das nächste Spiel steht für unsere 1. Frauenmannschaft am 01.09. an. Dann geht es um 15:00 Uhr im Tivoli gegen Alemannia Aachen.

Es spielten: Scharnbacher - Assenmacher (74. Barth), Finestra, Schmitz, Horn (35. Wipperfürth) - Natzel (84. Thiel), Goltermann - Eich, Roenneke, Simon - Binot (53. Sucuoglu)

Fotos: Georg Binot

20190825_1Frauen_001

20190825_1Frauen_003

20190825_1Frauen_004

20190825_1Frauen_005

20190825_1Frauen_006

20190825_1Frauen_007

20190825_1Frauen_009

20190825_1Frauen_010

20190825_1Frauen_012

20190825_1Frauen_013

20190825_1Frauen_015

20190825_1Frauen_016

20190825_1Frauen_017

20190825_1Frauen_018