O7vUgnEmd1SMg7LCo8XQPtCmXnLKm5Ex9gnTYFgw

7 Punkte aus 3 Spielen, die bisherige Ausbeute der Mendener 1. konnte sich durchaus sehen lassen. Am Sonntag reiste man zum Tabellenschlusslicht nach Niederkassel und wollte den guten Start vergolden. 

Bereits nach 6. Minuten wurde Menden kalt erwischt, denn bereits zum dritten Mal in dieser Spielzeit geriet man ins Hintertreffen. Nach einem individuellen Fehler hatte der gegnerische Stürmer freie Schussbahn und auch Keeper Guido konnte den Rückstand nicht verhindern. 

In den folgenden 10 Minuten reagierte Menden wütend und hatte durch Martin und Max 2 Topchancen, die der gegnerische Torhüter jedoch glänzend parierte. 

Anschließend verflachte das Spiel merklich. Menden hatte zwar die Kontrolle, es fehlte jedoch an Durchschlags- und Willenskraft den Ausgleich unbedingt erzielen zu wollen. Dies dokumentierte sich immer wieder in zaghaften Zweikampfverhalten und leichten Fehlern bei der Ballan- und Mitnahme, sowie im Passspiel. So ging es mit dem 0:1 in die Halbzeitpause. Diese nutze man zum Ein- und Auswechseln (Sinan und Kevin kamen für Marc und Till) sowie zu einer Systemumstellung. Die zweite Hälfte glich anschließend einem einzigen Mendener Sturmlauf. Niederkassel nutzte Abstöße zum Ausruhen, während der folgende Abstoß immer wieder beim SVM landete und der nächste Angriff aufgebaut wurde. Das Ballbesitzspiel zog man nun endlich etwas geduldiger und überlegter auf. Die Folge waren gute Torchancen, doch hier drückte heute auch der Schuh gewaltig. Kein Spieler vermochte es heute den Ball am gut aufgelegten Niederkasseler Torhüter vorbei zu bringen, bis Kevin in Minute 80 zu genau zielte und den Pfosten traf. Der Rebound landete bei Joshi, der nur noch ins freie Tor einschieben brauchte. Ausgleich!    

Der Bann war endlich gebrochen und jeder, wirklich jeder dachte nun, dass die Mendener noch ein weiteres Tor erzielen könnten. Doch das Spiel wurde nun auch durch den Spielleiter hektisch, Niederkassel verlor in der 85. Minute einen Spieler durch eine Ampelkarte und Menden konnte noch ein paar Minuten Powerplay spielen. Und die Chance zum Sieg sollte sich auch bieten. Über Kevin und Chris gelang der Ball zu Thorben, der volles Risiko ging und per Vollspan Zentimeter übers Tor zielte. Kurz darauf war Schluss und das Remis besiegelt. Aufgrund des Rückstandes musste man natürlich über den Punktgewinn froh sein, allerdings war die spielerische Überlegenheit zu gewaltig, als dass man wirklich zufrieden sein könnte. Daran muss man in der Trainingswoche ansetzen, denn auch der kommende Gegner Kaldauen kommt geschwächt (durch Rotsperren) nach Menden, genau wie Niederkassel heute. Jedoch bedarf es einer deutlichen Leistungssteigerung, um gg den Aufsteiger aus Siegburg Zählbares mitzunehmen. Anstoß ist um 15:00h in Menden, wir freuen uns über zahlreiche Zuschauer!