Menden I vs. Müllekoven - 13.10.19

Nach den man noch an den ersten drei Spieltagen gut aus den Startlöchern gekommen war, zeigte sich bei den 1.Herren in den vergangenen 4 Spielen eine kleine Negativtendenz. So ließ man Punkte gg Niederkassel und Kaldauen liegen und zeigte sich vor allem gg Aegidienberg und Leuscheid anfällig in der Defensive. 

So kam mit der Fortuna aus Müllekoven vielleicht genau der richtige Gegner zur richtigen Zeit, denn auch die Fortuna hätte sich zum jetzigen Zeitpunkt ein paar mehr Punkte auf dem eigenen Konto gewünscht. 

Das Mendener Trainerteam Bernard/Heist wollte verstärkt den Fokus zunächst auf die Defensive legen und dies gelang auch in der Anfangsphase. Die Mannschaft trat giftiger und zweikampfstärker als zuletzt auf. Jedoch sollte das in Minute 20 nutzlos sein. Durch fehlende Absprache in der Defensive spielten sich die Müllekovener bis vor das Tor von Guido durch und es stand 0:1. Lediglich 2 Zeigerumdrehungen später klingelte es erneut im Mendener Kasten - 0:2. In der Folge wankte Menden und konnte sich bei der Göttin Fortuna bedanken, das es mit dem 0:2 in die Kabinen ging. Offensiv war wenig vom SVM zu sehen, lediglich eine gute Kombination, die bei Chris endete, der jedoch freistehend am Tor vorbei schob. Viele hängende Köpfe, fehlender Einsatz und mangelnde Laufbereitschaft - es sah nicht gut um die Gastgeber aus.

In Hälfte 2 zeigte die Mannschaft jedoch ihr anderes Gesicht. Es folgte eine einzige Sturm- und Drangphase des SVM, die sogar zunächst denkbar ungünstig begann. Den in die erste gute Phase der Mendener unmittelbar nach der Halbzeit erzielte Müllekoven das 0:3. Wer weiß was ohne diesen 3. Treffer sogar noch möglich gewesen wäre...

Im Anschluss an das Tor öffnete der SVM jedoch hinten die Schleusen und spielte, rannte und fightete. Relativ spät, in der 71. Minute, bot sich dann die Chance zum Anschlusstreffer. Kevin's Pass wurde mit der Hand gestoppt, folglich gab es ohne große Müllekovener Proteste Elfmeter. Max behielt die Nerven und verwandelte sicher. Doch nun hatte der Mendener Sturmlauf ein Fünkchen Hoffnung erhalten, auf der Gegenseite wollte der Gast nur noch verwalten und das Ergebnis über die Zeit bringen. Menden blieb am Drücker und die Youngster verkürzten in Minute 79. auf 2:3! Der eingewechselte Marc bediente Rosi, der aus 12m eiskalt am Keeper vorbei einschieben konnte. Nun war auch der Punkt noch drin! Doch die Zeit lief gg den SV Menden. Kevin, Rosi und Martin scheiterten mit guten Möglichkeiten und so hielt die Spannung bis in die Schlussminuten. Letzte Ecke und Torwart Guido eilte bereits mit nach vorne. Der erste Versuch wird abgeblockt und landet bei Bambi, der die Flanke scharf auf den 2.Pfosten zieht und dort nickt Nik Becker ein! 3:3 in letzter Minute! Im Anschluss muss man noch eine Schrecksekunde und gegnerische Ecke überstehen und hat den Punkt anschließend sicher. Gefühlt natürlich ein Sieg, während die Müllekovener der komfortablen 3:0-Führung hinterhertrauern.

Menden bleibt somit auch im 4.Heimspiel ungeschlagen und zeigt Reaktion nach den dürftigen Auftritten der Vorwochen. Genau da muss man weitermachen, will man in den kommenden Partien punkten. Kommende Woche gastiert man beim überraschend starken Aufsteiger aus Allner-Bödingen, bevor die Sportfreunde Troisdorf um Rückkehrer Sep Rausch nach Menden kommen.

Anstoß ist kommenden Sonntag um 13:00h in Allner, wir freuen uns über zahlreiche Zuschauer! 

Menden I vs. Müllekoven - 13.10.19

Menden I vs. Müllekoven - 13.10.19

Menden I vs. Müllekoven - 13.10.19