Woche 2 der Vorbereitung stand ganz klar im Zeichen der schlechten Witterung. Dienstag absolvierte man eine anstrengende Einheit ohne Fußballschuhe, am Donnerstag wich man in die Soccerhalle nach Spich aus. 

Am Sonntag konnte man zum Glück spielen und im Gegensatz zum 1.Testspiel gg Oberkassel auch auf einem Untergrund, der das Fußballspielen ohne Einschränkungen gewährleistete. Zu Gast war der ASV St. Augustin, eine junge laufstarke Mannschaft. 

Trainer Bernard konnte auf einen größeren Kader zurück greifen und sah besonders in der 1.Halbzeit eine ordentliche Leistung. Man ging mit einer verdienten Führung in die Pause. Dann wurde viel gewechselt, dies tat dem Spielfluss jedoch zunächst keinen Abbruch. Gerade in den ersten 20 Minuten tauchte Menden einige Male gefährlich vor dem Strafraum auf. Letzte Woche stellte sich das Problem noch nicht, heute fiel jedoch gerade der letzte Pass oder Flanke schwer. Bislang wurde jedoch fast ausschließlich auf die Grundlagenausdauer der Schwerpunkt gelegt, spielerisch wird man noch in den kommenden Wochen an den richtigen Schwerpunkten feilen. Der ASV wurde vor allem ab der 70. Minute stärker und setzte den Mendenern wie vorher geplant gut zu. Die Konzentrationsfehler häuften sich, sodass der ASV nochmal zurück ins Spiel fand. Letztlich gewinnt man nicht nur viele weitere Erkenntnisse, sondern auch das Spiel. Alle waren viel in Bewegung, niemand verletzte sich, so geht es mit gutem Gewissen in die nächste Trainingswoche, die ohne Testspiel durchgeführt wird.