Der Aufwärtstrend der U19-Junioren setzte sich auch am Samstag fort und manch einer trauert bereits der Winterpause entgegen, die kommende Woche scheinbar zu einem ungünstigen Zeitpunkt für die Mendener startet.

Denn nachdem man in den ersten 6 Meisterschaftsspielen ohne jeglichen Punkt dar stand, hat sich das Blatt nun komplett gewendet. Nach dem Remis in Buisdorf und dem Heimsieg in der Vorwoche gg Kriegsdorf, ließ man am Samstag einen weiteren Heimsieg folgen. Und das gegen den Tabellenzweiten Uckerath. Aus dem Nichts gelang Shayan in der Anfangsphase die Führung, was folgte war ein einziger Sturm- und Dranglauf der Gäste. Vor allem in Hälfte 1 musste Torwart Beni alles aufbieten um die Null zu halten. Symbolisch für den großen Mendener Einsatz wiederum war die Szene in Minute 38, als sich Torwart Beni und 2 Feldspieler in eine 3-Fach-Torchance der Uckerather warfen. So ging es mit dem 1:0 in die Kabine. In Hälfte 2 drückte Uckerath zwar weiter, Menden konnte jedoch den Druck etwas besser vom eigenen Tor weghalten und Torchancen waren auf beiden Seiten Mangelware. So war der Jubel nach Spielende auf Mendener Seite riesengroß, durch die zeitgleiche Niederlage der Bröltaler gg Siegburg kann man sich mehr und mehr von den Abstiegsplätzen absetzen. Kommenden Samstag geht es dann zum letzten Spiel des Jahres, zugleich auch dem letzten Pflichtspiel der Interimstrainer Arutiunian/Bernard. Anstoß ist um 17:30h in Siegburg.