Montag, 27 Dezember 2021 10:44

Hinrundenbericht 1. Herren

geschrieben von Sinan Abay

Nachdem die Saison 2020/21 noch wegen Corona schon nach dem siebten Spieltag abgebrochen wurde, lag eine lange Pause zwischen der alten und der neuen Saison. Man stand nach sieben Spielen auf Rang 4 mit 15 Punkten und die Frage war nun, wie startete die Mannschaft von Falk Bernard und Fidel Heist in die neue Saison? Neben wenigen Abgängen konnte die Mannschaft durch Zugänge noch einmal an Qualität dazu gewinnen. Konnte man nun die Leistung aus der letzten Saison bestätigen?

Die coronabedingte Pause wurde auf jeden Fall sehr gut genutzt. Durch Laufchallenges hielten die Trainer die Spieler immer wieder in der Bewegung, sodass man bei Saisonstart nicht komplett bei null anfangen musste.

Die Vorbereitung hingegen lief wie fast jedes Jahr ziemlich durchwachsen und nach einer 1:2 Niederlage in Kaldauen flog man auch sehr früh aus dem Pokal raus.

Allerdings waren die Jungs ab dem ersten Spieltag dann auf Betriebstemperatur. Nach einem Auftaktunentschieden gegen SV Hellas Troisdorf konnte man gegen RW Hütte und auch SV Lohmar sechs Punkte gegen klare Aufstiegskandidaten einfahren. Nach zwei weiteren Unentschieden gegen Müllekoven und Allner stand man nach fünf Spielen mit neuen Punkten da und war vor allem noch ungeschlagen.

Diese Serie riss auch in den nächsten drei Spielen nicht. Gegen Kaldauen konnte man mit 3:1 eine kleine Pokalrevanche einfahren, gegen Bad Honnef zeigte man über 90 Minuten Dominanz und gewann ebenfalls mit 3:1 und in Birk konnte man einen Punkt entführen. Zwischenfazit 8 Spiele 16 Punkte Tabellenplatz zwei.

Im Folgespiel gab es dann leider zu Hause eine verdiente 0:1 Niederlage gegen die Sportfreunde Troisdorf. Man war das ganze Spiel über die unterlegene Mannschaft und die erste Saisonniederlage ging in Ordnung, allerdings erst am 9. Spieltag. In der Folgewoche fuhr man nach Wolsdorf zum Tabellenführer. Nach ziemlich intensiven und umkämpften 90 Minuten konnte man einen Punkt nach Menden entführen.

In den nächsten drei Spielen versuchte man einen kleinen Negativtrend zu vermeiden und schaffte dies auch eindrucksvoll. Mit einem Last-Minute Sieg über Tabellennachbar Umutspor, einem deutlichen 4:0 Sieg in Rosbach und noch einem deutlicherem 5:1 Sieg bei den Sportfreuden Aegidienberg konnte man einen zwischenzeitlichen dritten Platz sichern.

Leider gingen die letzten beiden Spiele gegen Aufstiegskandidat Niederkassel und auch das Derby gegen den ASV Sankt Augustin verloren. Damit steht man nach 15 Spielen auf Platz 5 mit 26 Punkten.

Auch wenn man die letzten zwei Spiele nun als negatives Bild am Ende der Hinrunde sieht, muss man festhalten was für ein Erfolg dieser fünfte Platz ist. Im Gegensatz zu den Vorjahren hat man bisher wenig mit der Frage um den Abstieg zu tun und kann sich eher noch an den oberen Teams orientieren. Ein ganz wichtiger Bestandteil dieser Entwicklung ist die Defensivleistung. Mit nur 16 Gegentoren nach 15 Spielen stellt der SV Menden die beste Defensive der Liga.

Wir sind alle gespannt wie es in der Rückrunde mit dem Team weitergeht und hoffen weiter auf zahlreiche Unterstützung der Fans im neuen Jahr.

Gelesen 497 mal Letzte Änderung am Montag, 31 Januar 2022 11:53

Medien

1. Herren