Dienstag, 30 August 2022 10:51

Förderverein aktiv im Artenschutz

geschrieben von Dieter Dziendziol

Neue Aktion rund um das Boulodrome

Natur- und Artenschutz stehen für den Verein der Freunde und Förderer des SV Menden 1912 e.V. und Träger des Boule Team Menden, nicht nur für leere Worthülsen, sondern für leicht umsetzbare Aktionen.

Neben den schon jetzt auf dem Boulodrome der Menden Sieg-Arena installierten vier Vogelnistkästen sind jetzt noch zwei Fledermauskästen hinzugekommen.

Fledermäuse sind nachtaktiv, deshalb brauchen sie tagsüber eine sichere Unterkunft. Sie können jedoch selbst keine Nester bauen, daher sind sie auf Schutzräume angewiesen. Allerdings findet zunehmend eine Zerstörung solcher Schutzräume statt, entweder durch Renovierungen oder Neubauten. Der Mangel an Unterschlupfmöglichkeiten wird immer problematischer und bedroht die Tiere. In Deutschland gibt es 25 heimische Fledermausarten, bereits 12 davon sind (stark) gefährdet oder sogar vom Aussterben bedroht.

Nun hat sich der Förderverein auf Initiative von Vorstandsmitglied Vroni Solka entschieden, das die Menden-Sieg-Arena nicht nur während der Trainings- und Spielzeiten belebt ist, sondern jetzt mit den Fledermauskästen auch während der Nacht.

Neben dieser Unterstützung für die heimische Fauna tragen auch Vereinsmitglied Hans-Peter Fischer sowie die komplette 4. Mannschaft des Boule Team Menden mit ihrem Engagement zur Artenvielfalt bei. Zusätzlich zu dem von Hans-Peter angelegten und gepflegten Blühstreifen mit Obstgehölzen hinter den Boule-Bahnen 11-18, wurde in diesem Jahr dort auch ein von der kompletten 4. Mannschaft um Jürgen Mertesdorf gestiftetes, großes Insektenhotel installiert.

Der Förderverein bedankt sich für das Engagement der Mitglieder nach dem Motto "Förderverein goes green"

 

Gelesen 249 mal Letzte Änderung am Dienstag, 30 August 2022 15:56