Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: 2022

Pressebericht Rhein-Sieg-Rundschau /Redakteur und Fotos  Olaf Pohl

svmfv20220916 boule team

Bildunterschrift: Boule Team Menden – Gisela Will, Hannelore Mengwasser, Iris Radola, Sonja Jähnig, Louise Hansen, Maria Heuser, Regina Döringer, Sylvia Baer (v.l.) Foto Olaf Pohl

 

Sankt Augustin - Großer Erfolg für das Boule Team Menden, das die Triplette-NRW-Landesmeisterschaften der Frauen nicht nur erfolgreich ausrichtete, sondern mit Gisela Will, Hannelore Mengwasser und Gisela Fries ein Trio auf Rang sieben platzieren konnte, was zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften am 24. und 25. September in Nordhorn berechtigt.

Werner Janßen, der Vorsitzende des Vereins der Freunde und Förderer des SV Menden und damit auch der Boule-Abteilung, freute sich: „Wir haben darauf gehofft, dass es eine unserer drei teilnehmenden Mannschaften schafft.“

Triplette-NRW-Landesmeisterschaften im Boulodrome der Menden-Sieg-Arena

34 Teams konnte Geschäftsführer Dieter Dziendziol am frühen Sonntagmorgen auf dem Boulodrome der Menden-Sieg-Arena begrüßen: „Wir haben zwar nicht die größte Anlage im Rhein-Sieg-Kreis. Die ist in Neunkirchen-Seelscheid. Aber wir haben die schönste Anlage mit immerhin 18 Spielbahnen.“

Fünf Runden lang kämpften die Mannschaften nach einem komplizierten Wertungssystem um Buchholz- und Feinbuchholz-Punkte. Das Mendener Trio Will, Mengwasser und Fries startete mit einem knappen 10:9-Sieg in den Wettkampf. Es folgte ein deutliches 13:5 und dann eine klare 3:13-Niederlage. Mit einem 11:8 in Runde vier und einem 13:5 in der finalen Runde war das Ticket für die nationalen Titelkämpfe dann aber gesichert.

Die beiden anderen Teams des Boule Team Menden mit Sonja Jähnig, Sylvia Baer und Maria Heuser sowie Regina Döringer, Iris Radola und Louise Hansen beendeten die NRW-Meisterschaften auf den Plätzen 16 und 23.

Werbung für den Präzisionssport Pétanque beim Turnier in Sankt Augustin

 

svmfv20220916 boule menden vorstand

Bildunterschrift: Stolz auf ihren Verein, der fast 300 Mitglieder hat, sind Vorsitzender Werner Janßen (l.) und Geschäftsführer Dieter Dziendziol (Foto: Olaf Pohl)

 

Werner Janßen konnte am Sonntagabend zufrieden Bilanz ziehen: „Das war heute wieder Werbung für unseren Präzisionssport Pétanque. Wenn man bedenkt, was aus uns geworden ist. Vor neun Jahren haben wir uns das erste Mal mit zehn Interessenten getroffen. Heute sind wir mit fast 300 Mitgliedern und nahezu 200 aktiven Spielerinnen und Spielern einer der größten Vereine in NRW.“

 

Publiziert in Nachrichten-Blog
Schlagwörter
Dienstag, 30 August 2022 10:51

Förderverein aktiv im Artenschutz

Neue Aktion rund um das Boulodrome

Natur- und Artenschutz stehen für den Verein der Freunde und Förderer des SV Menden 1912 e.V. und Träger des Boule Team Menden, nicht nur für leere Worthülsen, sondern für leicht umsetzbare Aktionen.

Neben den schon jetzt auf dem Boulodrome der Menden Sieg-Arena installierten vier Vogelnistkästen sind jetzt noch zwei Fledermauskästen hinzugekommen.

Fledermäuse sind nachtaktiv, deshalb brauchen sie tagsüber eine sichere Unterkunft. Sie können jedoch selbst keine Nester bauen, daher sind sie auf Schutzräume angewiesen. Allerdings findet zunehmend eine Zerstörung solcher Schutzräume statt, entweder durch Renovierungen oder Neubauten. Der Mangel an Unterschlupfmöglichkeiten wird immer problematischer und bedroht die Tiere. In Deutschland gibt es 25 heimische Fledermausarten, bereits 12 davon sind (stark) gefährdet oder sogar vom Aussterben bedroht.

Nun hat sich der Förderverein auf Initiative von Vorstandsmitglied Vroni Solka entschieden, das die Menden-Sieg-Arena nicht nur während der Trainings- und Spielzeiten belebt ist, sondern jetzt mit den Fledermauskästen auch während der Nacht.

Neben dieser Unterstützung für die heimische Fauna tragen auch Vereinsmitglied Hans-Peter Fischer sowie die komplette 4. Mannschaft des Boule Team Menden mit ihrem Engagement zur Artenvielfalt bei. Zusätzlich zu dem von Hans-Peter angelegten und gepflegten Blühstreifen mit Obstgehölzen hinter den Boule-Bahnen 11-18, wurde in diesem Jahr dort auch ein von der kompletten 4. Mannschaft um Jürgen Mertesdorf gestiftetes, großes Insektenhotel installiert.

Der Förderverein bedankt sich für das Engagement der Mitglieder nach dem Motto "Förderverein goes green"

 

Publiziert in Nachrichten-Blog
Schlagwörter

 

Sankt Augustin-Menden, 03.08.2022

Der Verein der Freunde und Förderer des SV Menden 1912 e.V. hat im Rahmen der Sportwoche Geschenke an den Hauptverein SV Menden überreicht.

Wie in seinen Statuten hinterlegt, unterstützt der Förderverein aus seinen Mitteln einmal mehr die Jugendarbeit des Fußballvereins. So konnte sich der 1. Vorsitzende des SV Menden, Frank Wildermuth,  über eine Spende von 3.500 EUR freuen, die zu Finanzierung einer Stelle „Freiwilliges Soziales Jahr“ für die Koordination der Jugendarbeit zur Verfügung steht.

Hinzu kamen aber noch weitere zweckgebundene Schecks - 200 EUR Aufstiegsprämie für die Mannschaft U15 Juniorinnen sowie 700 EUR Fahrkostenzuschuss für die 1. Frauenmannschaft.

„Wir freuen uns, auch in diesem Jahr den Fußballsport, insbesondere die Jugendarbeit des SV Menden unterstützen zu können“, so der 1. Vorsitzende des Fördervereins, Werner Janßen. „Wir sind sicher, dies mit dem Engagement unserer Förder-Mitglieder auch in den kommenden Jahren fortzusetzen“.

Vorne: 1. Vorsitzender SV Menden Frank Wildermuth
Hinten: Vorstand des Fördervereins (v.l.) stellv. Vorsitzender Oliver Roth, Geschäftsführer Dieter Dziendziol, 1. Vorsitzender Werner Janßen

Publiziert in Nachrichten-Blog
Schlagwörter
Dienstag, 17 Mai 2022 07:00

1. Frauen mit ersehntem Sieg

An diesem Sonntag ging es für unsere 1. Frauenmannschaft nach Moers. Für die zwölf angereisten Mädels und das Trainerteam ging es gegen das Tabellenschlusslicht bei anstrengendem Wetter um drei Punkte. 

Unsere Frauen waren motiviert, nach langer Zeit wieder Punkte und einen Sieg zu erkämpfen. Nach den ersten 9 Minuten stand es nach einem Doppelschlag der Schwarz-Gelben jedoch bereits 0:2 gegen Menden. Johanna Brandtner schaffte es in der 24. Minute, nach einem Solo im 16er den Anschlusstreffer zu erzielen. Die drei Punkte schienen wieder in greifbare Nähe zu kommen. Noch vor der Halbzeit kam jedoch erneut der Rückschlag und das Tor der Moerser Gegnerinnen zum 1:3 schien das Spiel wieder in eine Richtung zu lenken. Als Johanna sich in der 43. Minute erneut im gegnerischen 16er durchsetzen wollte, folgte aufgrund eines Foulspiels in der 43. Minute der Pfiff mit Zeig auf den Elfmeterpunkt. Julia Gehrling entschied den Strafstoß mit einem sicher gesetzten Abschluss auf die linke Seite für sich und brachte unsere Blau-Weißen mit 2:3 wieder ins Spiel. 
 
Nach der Halbzeit gab es für unsere Frauen nur ein Ziel. Die drei Punkte wollten nach Menden geholt werden. Immer wieder kam es zu Angriffen durch unsere Frauen und gefährlichen Abschlüssen. Knapp nach der Halbzeit ging der erste Torabschluss der Mendenerinnen am rechten Torpfosten vorbei. Johanna verzauberte ihre Gegnerin am linken 16er Eck und scheiterte anschließend mit einem starken Abschluss an der Latte. Immer wieder kamen unsere Frauen durch Flanken und Zusammenspiele in gefährliche Tornähe, doch der Ausgleichstreffer ließ auf sich warten. Schließlich war es Dorentina Verlaku, die, nachdem der Ball immer wieder im gegnerischen Strafraum unterwegs war, in der 65. Spielminute den entscheidenden Abschluss aufs Tor brachte. Der Ausgleich war geschafft und die drei Punkte in greifbarer Nähe. Immer wieder mussten mit, bei dem Wetter sehr anstrengender, Laufarbeit gegnerische Angriffe unterbunden und verteidigt werden. Zu gefährlichen Abschlüssen aufs Tor kam es für die Niederrheinerinnen jedoch nicht. Mit einer technisch sauberen Oberschenkelannahme und einem anschließenden stark gesetzten Volley konnte Frauke Roenneke in der 73. Minute den Siegtreffe für unsere Mendenerinnnen erzielen. Das Ergebnis konnte mit Kampf bis zum Schlusspfiff gehalten werden und so fuhren unsere Frauenmannschaft mit den verdienten drei Punkten im Gepäck zurück in die Heimat.
 
In der kommenden Woche geht es gegen Alemannia Aachen ebenfalls wieder um realistische Punkte, die unsere Mädels in Menden behalten wollen. Wir freuen uns auf die Partie am 22. Mai, Anstoß 15:15 Uhr an der Fritz-Schröder-Straße.


Publiziert in Nachrichten-Blog
Donnerstag, 12 Mai 2022 16:36

U17-Juniorinnen empfangen Bayer 04 Leverkusen

Am Samstag steht ab 15:45 Uhr bereits das letzte Heimspiel der Regionalligasaison 2021/2022 für unsere Mädels an.

Zeit, auch ein wenig Bilanz zu ziehen:
Vor etwa einem Jahr starteten wir mit einem „bunt zusammengewürfelten“ Kader die Mission Klassenerhalt in der Regionalliga West. Nachdem der GSV Moers seine beiden Nachholspiele gegen Freudenberg und in Aachen zuletzt verlor, ist dieses Ziel bereits zwei Spieltage vor Saisonende erreicht. Wer hätte das im Sommer 2021 gedacht … Unsere letztjährigen Neuzugänge kamen übrigens durchweg von kleinen Vereinen. Ein gutes Drittel der neuformierten Mannschaft war/ist zudem im Jahr 2007 geboren und somit noch für die C-Juniorinnen spielberechtigt. Umso imposanter war die tolle Entwicklung aller Spielerinnen im Verlauf der Spielzeit und der großartige Teamgeist, der uns in der Herbstrunde von Sieg zu Sieg trug und uns zwischenzeitlich sogar vom Bundesligaaufstieg träumen ließ. In der Frühjahrsrunde kam durch den Ausfall einiger Leistungsträgerinnen leider etwas Sand ins Getriebe. Aber auch das haben wir gemeinsam gut weggesteckt. 

In der nächsten Saison wollen wir wieder angreifen. Unsere erfolgreiche Saison hat dafür gesorgt, dass wir als „gute Adresse“ für talentierte und ambitionierte Spielerinnen wahrgenommen werden. Wir werden in der Saison 2022/2023 eine richtig starke Truppe ins Rennen schicken. Seid gespannt auf unsere Neuzugänge, die wir hier demnächst vorstellen werden.

Zunächst geht der Blick aber auf die beiden letzten Saisonspiele am Samstag gegen Bayer 04 Leverkusen und in der Folgewoche beim MSV Duisburg, in denen wir unser Punktekonto noch einmal aufbessern möchten.

Kommt am Samstag in die Menden-Arena und sorgt für eine schöne Kulisse beim letzten Heimspiel gegen Bayer 04 b- unsere U17-Juniorinnen haben es sich verdient.

Publiziert in Nachrichten-Blog
Montag, 09 Mai 2022 14:50

1. Frauen verlieren gegen Tabellenzweiten

Am vergangenen Sonntag musste unsere 1. Frauenmannschaft beim Tabellenzweiten Borussia Mönchengladbach erneut eine hohe Niederlage hinnehmen.

Ähnlich wie in der letzten Partie beim VfL Bochum war die Mannschaft von Anfang an darauf bedacht, defensiv möglichst wenig zuzulassen und Gegentore zu vermeiden. Leider wurde dieses Ziel vor allem in der Anfangsphase nicht erreicht, da es nach 19 Minuten bereits 0:3 (6., 8., 19. Minute) aus Mendener Sicht stand. Danach nahm Menden den Kampf besser an und verteidigte mit viel Einsatz und Leidenschaft. Dadurch fiel bis zur Halbzeit kein weiteres Gegentor.
Der zweite Durchgang begann denkbar schlecht, da Mönchengladbach direkt auf 0:4 erhöhen konnte. Nach dem 0:5 in der 52. Minute gelang Dorentina Verlaku im Anschluss an einen Freistoß von Isabelle Assenmacher der Ehrentreffer zum 1:5.
Im weiteren Spielverlauf musste unsere, weiterhin von Personalsorgen geplagte Frauenmannschaft, die Gegentore sechs bis neun (57., 63., 72., 78. Minute) hinnehmen, bevor in der 83. Minute schließlich der Treffer zum 1:10 fiel. Trotz dieser erneut hohen Niederlage gab sich die Mannschaft nie auf und kämpfte wacker bis zum Schluss.

Das nächste Spiel steht am Sonntag, 15.05. (Anstoß 13 Uhr), auswärts bei der GSV Moers, die ebenso im Tabellenkeller der Regionalliga West steckt.

Es spielten: Hennes - J. Gehrling, Henschel, Assenmacher, Verlaku - Klemmer, Marz, Roenneke (81. Klein), Braun (77. Kohlen), Goltermann - Brandtner

 

Publiziert in Nachrichten-Blog
Donnerstag, 05 Mai 2022 16:08

1. Frauen: Niederlage gegen Bochum

Im Nachholspiel der Regionalliga West am Mittwoch musste unsere 1. Frauenmannschaft gegen den VfL Bochum eine 0:8-Niederlage hinnehmen.

Die Mendener Mannschaft trat sehr Personal geschwächt an, sodass es bereits im Vorhinein klar war, dass erneut kein Erfolgserlebnis möglich wäre. Dementsprechend einseitig verlief die Partie. Alle Mendenerinnen hielten sich in der eigenen Hälfte auf und verteidigten mit großer Leidenschaft. Dies gelang zum Teil sehr gut, sodass es zur Halbzeit nur 0:3 (8., 18., 24. Minute) aus Mendener Sicht stand. Dazu beigetragen hatten auch wieder die starken Paraden von Torhüterin Cecilia Kuntz, die zudem einen Elfmeter hielt.
In der zweiten Halbzeit setzte sich der Spielverlauf unverändert fort. Menden verteidigte mit großem Einsatz und konnte nur selten Entlastungangriffe starten, die jedoch für das Bochumer Tor keine Gefahr brachten. Die Bochumer Offensive hingegen war noch fünf Mal (61., 72., 78., 80., 87. Minute) erfolgreich, sodass am Ende ein Ergebnis von 0:8 stand.

Am nächsten Sonntag (08.05., Anstoß 13 Uhr) steht für unsere Frauen das nächste schwere Spiel an, da es auswärts zum Tabellenzweiten Borussia Mönchengladbach geht.

Es spielten: Kuntz - Kaden, A. Gehrling, Assenmacher, Verlaku - Roos, J. Gehrling, Marz (60. Klein), Hupperich, Goltermann - Brandtner

 

Publiziert in Nachrichten-Blog
Montag, 02 Mai 2022 14:08

1. Frauen: Niederlage trotz Führung

So nah dran an einem Erfolgserlebnis war unsere 1. Frauenmannschaft schon lange nicht mehr - doch am Ende musste erneut eine Niederlage hingenommen werden. Das Heimspiel am vergangenen Sonntag gegen VfR Warbeyen stand nach 90 Minuten 1:3.

Trainer Markus Rothe stellte sein Team gegen den mit einigen ehemaligen Erstligaspielerinnen gespickten Gegner defensiv ein und die Mannschaft zeigte daraufhin eine geschlossene gute Abwehrleistung. Zwar hatte Warbeyen mehr Ballbesitz, doch konnte damit nicht viel anfangen und in der gesamten ersten Halbzeit nur eine Torchance herausspielen. Immer wieder konnte Menden im Mittelfeld Bälle abfangen und schnell kontern. Stürmerin Johanna Brandtner zeigte bei ihrem Startelfdebüt eine gute Leistung und konnte in der 22. Minute von der gegnerischen Torhüterin im Strafraum nur per Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter verwandelte Ann-Kathrin Goltermann zur 1:0-Führung. Kurze Zeit später hatte Mia Trombin den zweiten Treffer auf dem Fuß, als sie nach einem Doppelpass der Abwehr enteilte und auf die Torhüterin zulief, die den Ball jedoch parieren konnte. Somit blieb es beim 1:0 zur Pause.

Den zweiten Durchgang startete Warbeyen mit zwei Wechseln, die viel neue Qualität auf den Platz brachten. Menden wurde dadurch immer mehr am eigenen Strafraum eingekesselt und schaffte es nur selten, Entlastungsangriffe zu starten. Durch einen Weitschuss von Maike Klemmer gab es sogar noch die Chance, die Führung auszubauen. Letztlich war es jedoch ein Foul im eigenen Strafraum, das Warbeyen einen Elfmeter und somit den Ausgleich brachte. Nur neun Minuten später fiel das zweite Gegentor. Daraufhin warf Menden alles nach vorne, musste aber letztlich in der Nachspielzeit noch das dritte Gegentor hinnehmen, sodass es am Ende 1:3 stand. Zudem zeigte Torhüterin Cecilia Kuntz starke Paraden und verhinderte weitere Gegentreffer.

Das nächste Spiel für unsere 1. Frauen steht bereits diesen Mittwoch (04.05., Anstoß 19:30h) an. Dann geht es zum Auswärtsspiel gegen den VfL Bochum.

Es spielten: Kuntz - J. Gehrling, A. Gehrling, Assenmacher, Verlaku - Roos (60. Roenneke), Trombin, Klemmer (80. Klein), Wipperfürth, Goltermann - Brandtner (46. Braun)

 

Publiziert in Nachrichten-Blog
Freitag, 29 April 2022 16:56

Scheine für Vereine

Es geht in eine neue Runde!

Rewe startet wieder eine neue Runde der Aktion "Scheine für Vereine". Pro 15 € Einkaufswert erhaltet Ihr einen Vereinsschein, den Ihr unter unten stehenden Link uns zuschreiben könnt. Wir haben dann die Möglichkeit, diese Scheine in Prämien umzuwandeln. 128 Prämien stehen zur Auswahl - von Fitnessgeräten und Fußbällen über ein Fußball-Tennis-Set bis hin zu einem neuen Schaukasten und einer kompletten Festzeltgarnitur. Je mehr Scheine wir sammeln, desto größer ist die Auswahl der Prämien. Somit kann jede und jeder unseren Verein unterstützen und etwas Gutes tun. Gebt Euren Freunden, Bekannten, Eltern und allen anderen Bescheid, damit wir viele neuen Materialien in unseren Verein einbauen können. Bis zum 05.06.kann fleißig gesammelt werden! Letztes Mal konnten wir 8125 Scheine sammeln!

Hier geht es direkt zum Einlösen: https://scheinefuervereine.rewe.de/verein/286010

 

 

Publiziert in Nachrichten-Blog

Unsere U17-Juniorinnen erwischten am Samstag gegen Arminia Bielefeld keinen guten Tag und verloren das Regionalligaduell gegen die Ostwestfalen verdient mit 0 : 6 (0 : 2).

Zwar war man zu Beginn das aktivere Team, aber spätestens mit dem 0 : 2 war der Stecker gezogen. Der Zug Richtung Bundesliga ist nach diesem Ergebnis und nur einem Punkt aus den drei Meisterschaftsspielen in 2022 endgültig ohne den SVM abgefahren.

„Aus vielerlei Gründen (Corona, Verletzungen, Klassenfahrten, etc.) war die Trainingsbeteiligung und damit auch die Trainingsintensität in den letzten Wochen deutlich schlechter als noch vor dem Jahreswechsel. Für unsere Art Fußball zu spielen, benötigen wir aber eine top Fitness in allen Mannschaftsteilen. Zudem haben uns zuletzt immer wieder Leistungsträgerinnen bei den wichtigen Spielen gefehlt“ weiß Trainer Michael Pütz um die Gründe der aktuellen Situation.

Jetzt gilt es, die Regionalligasaison achtbar zu Ende zu spielen und noch ein paar Punkte einzufahren.

Am Mittwoch um 19:30 Uhr empfängt unsere Mannschaft den Bundesligisten 1. FC Köln im FVM-Pokal in Menden. Natürlich sind wir in dieser Partie krasser Außenseiter, werden aber versuchen, es den Domstädterinnen so schwer wie möglich zu machen. Kommt gerne vorbei und unterstützt unser Team!

Publiziert in Nachrichten-Blog