Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: heimspiel

8 Spieltage waren unsere 1.Herren unbesiegt, dann kamen die Spfr. Troisdorf nach Menden und entführten alle 3 Punkte

Jede Serie findet mal ihr Ende, so geschah es am Sonntag, dass unsere 1.Herrenmannschaft nach 8 ungeschlagenen Spielen erstmals in dieser Spielzeit als Verlierer vom Platz ging. Doch der Reihe nach. Guido, Rosi, Thorben und Nino rutschten für Morice, Tim, Max und Bambi in die Startelf. Mit viel Schwung starteten beide Teams ins Spiel. Die Gäste pressten früh, Menden fand jedoch gerade in der Mittelzone immer wieder gute spielerische Lösungen und erspielte sich insbesondere durch Nino und Noah tolle Torchancen. Ab der 30. Minute erhöhte Troisdorf nochmals den Druck und sorgte vor allem nach Flanken für höchste Torgefahr. Doch Torwart Guido zeigte gleich mehrmals sein Können und für Verzweiflung beim Gegner. Dank Guido und vielen Beinen auf der eigenen Torlinie ging es mit dem 0:0 in die Kabine.

Während in der 1.Hälfte noch eigene Torchancen raussprangen, nahm dies in Hälfte 2 jedoch deutlich ab. Menden kam kaum noch zu Entlastung und in Minute 65 kam es folglich wie es kommen musste. Nachdem mehrere blau-weiße Defensivspieler den Ball unglücklich abfälschten, schoss der gegnerische Offensivspieler an Guido vorbei zum viel umjubelten 1:0 ein. In der Folge probierte Menden zwar nochmal alles, Troisdorf hielt jedoch energisch dagegen und brachte den Sieg abgezockt über die Zeit.

Letztlich verdient, da die Gäste nicht nur fußballerisch überzeugen konnten, sondern auch kämpferisch. Im Vergleich zu Erfolgen in Menden aus den Vorjahren, feierten die Gäste den Sieg in Menden jedoch ausgelassen, auch ein Zeichen für das gestiegene Ansehen unserer Jungs. Die Sportfreunde holen so auch weiter auf im Klassement, während die Mendener 3 Teams passieren lassen müssen.

Schnell abhaken und weitermachen, nächste Woche geht es bereits zu Tabellenführer Wolsdorf, die von Sieg zu Sieg eilen. Um 15:15h ist Anstoß in Siegburg und man darf gespannt sein wo es für die Mannen der Trainer Bernard / Heist nun hingeht. Wir freuen uns über jeden Zuschauer der mit nach Siegburg kommt um die Mannschaft zu unterstützen!

 

Publiziert in Nachrichten-Blog

Unsere 1.Herren gewinnen ein Geduldsspiel gg Bad Honnef und sind nun 1.Verfolger von Tabellenführer Wolsdorf!

Letzte Woche konnte man ein richtungsweisendes Spiel in Kaldauen überzeugend mit 3:1 gewinnen und damit den Kontakt zur Spitzengruppe der Liga halten. Tabellarisch war man auch diesen Sonntag im Vorteil, jedoch hatte man ausgerechnet gg Bad Honnef die letzte Niederlage kassiert, Ende Oktober 2020 bevor die Saison unterbrochen wurde. Gewarnt war man also und ging mit genau 2 Änderungen in der Startelf in die Partie. Max ersetzte Rosi in der Defensive und Seve kam für Sascha in die Offensive. Der Start in die Partie hätte kaum besser laufen können. Ein langer Ball auf die Außen erreichte Nik, der nicht lange überlegte und zielgenau für Noah servierte, der aus kurzer Distanz nur den Schädel hinhalten musste und einköpfte! Viele legten gedanklich nun vermeintlich bereits die Füße hoch, was sollte schon noch anbrennen? Doch nur 2 Minuten später agierte man äußerst zaghaft in der eigenen Hälfte, kam nicht in die Zweikämpfe und so konnte Honnef gefährlich vors Tor flanken, Joshi geriet schließlich in die Schusslinie und bugsierte den Ball per Eigentor über die Linie, Ausgleich!

Von nun an entwickelte sich ein Spiel auf ein Tor, den Fußball hätte man auch durch einen Handball austauschen können. Menden kombinierte sicher in der gegnerischen Hälfte Höhe Mittelkreis, versuchte immer und immer wieder die kompakte Defensive der Honnefer zu knacken, ob Flanken, Fernschüsse oder Standards, man hatte in Hälfte 1 noch nicht das passende Werkzeug parat.

Als Mitte der 2.Halbzeit bereits draußen die ersten Wechsel samt Systemumstellung geplant wurden, hatte Seve genug und fasste sich per Freistoß aus 20m ein Herz. Gekonnt zirkelte er den Ball über die Mauer hinweg ins linke Toreck zum viel umjubelten 2:1. Denn alle wussten, das sollte nun der Brustlöser sein. Tim kam neu ins Spiel und legte bereits 3 Minuten später für Rene zum 3:1 auf. Entscheidung! Bad Honnef öffnete nochmals und agierte nun etwas mutiger. Das Tor von Keeper Morice sollte jedoch nicht mehr in Gefahr kommen. Auf der anderen Seite ließ man noch mehrere gute Kontermöglichkeiten aus, sodass das gut leitende Schiedsrichterteam es dabei beließ und abpfiff! Aufgrund der anderen Ergebnisse in der Liga zieht man an Aegidienberg und Umutspor vorbei und macht einen Satz auf Tabellenplatz 2. Einzig Tabellenführer Wolsdorf und unsere Blau-Weißen haben lediglich 6 Gegentreffer kassiert und sind beide nach 7 Spieltagen noch ungeschlagen! Einfach irre!! Überzeugte man in den letzten Wochen noch durch Kampf und Einsatz, so hinterließ man heute einen starken spielstarken Eindruck! Zu keinem Zeitpunkt verlor man die Geduld und glaubte an die eigene Stärke! Vielen Dank auch an alle Zuschauer für die tolle Unterstützung! Dieser Bedarf es auch kommende Woche, dann geht es am Sonntag um 15:00h zum schweren Auswärtsspiel nach Birk!

Publiziert in Nachrichten-Blog
Freitag, 17 September 2021 21:34

Herrenteams mit Heimspieltag!

Am Sonntag empfangen unsere 2.Herren Hertha Rheidt II um 11:00h und im Anschluss unsere 1.Herren um 13:00h Allner-Bödingen!

Unsere Reserve konnte den Negativtrend vergangene Woche in Müllekoven leider nicht stoppen. Einen neuen Versuch starten die Mannen von Ambrosio / Linden folglich am Sonntag gg Hertha Rheidt. Rheidt steht mit 6 Punkten auf Platz 11 zurzeit und ist somit noch in Reichweite. Also Ärmel hochkrempeln und die Punkte in Menden behalten Jungs!!

Das streben auch unsere 1.Herren an, die in ihren bisherigen 4 Spielen weiterhin noch ungeschlagen sind. Zuhause konnte man einmal gewinnen und einmal unentschieden spielen. Mit Allner-Bödingen kommt ein Gast, deren Stärke ähnlich wie letzte Woche Müllekoven keinesfalls dem Tabellenplatz entspricht. Nach einem furiosen Kreispokalrun im Sommer bis ins Halbfinale, konnten die Hennefer den Schwung aus verschiedenen Gründen noch nicht mit in die Meisterschaft nehmen. Unser SVM ist also gewarnt und wird auch in dieses Spiel hochmotiviert gehen. Dabei helfen kann dem Trainerteam Bernard / Heist seit dieser Woche auch endlich wieder Flügelflitzer Marc und auch Sascha kehrt zurück in den Kader. Allerdings entspannt sich die Personalsituation keineswegs, da Samu nun auch verletzt ausfällt und Nino ebenfalls verhindert ist.

Noch etwas positives zum Schluss: seit der Rückkehr des SVA in die Kreisliga A gab es lediglich ein Zusammentreffen, in der Saison 18-19. Damals boten beide Teams den Zuschauern eine irre Show mit besserem Ende für unsere Blau-Weißen. Nach einem 0:3 drehte man die Partie und gewann noch mit 4:3.  

Wir hoffen auf spannende Spiele und freuen uns über jeden Fan, der die Mannschaften unterstützt!

Publiziert in Nachrichten-Blog