Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: training

Mittwoch, 10 März 2021 09:02

Zurück auf dem Platz!

Seit dieser Woche kann beim SV Menden wieder ein halbwegs normaler Trainingsbetrieb statt finden! Durch die Erarbeitung eines Hygienekonzepts und der guten Zusammenarbeit mit der Stadt, konnten die ersten Spielerinnen und Spieler schon am Dienstag wieder auf den Platz! Nach etwas mehr als vier Monaten Pause war die Freude in allen Gesichtern zu erkennen!

Durch die momentane Coronaschutzverordnung dürfen Kinder bis einschließlich 14 Jahren in 20er Gruppen trainieren, während ältere Jugendliche und Erwachsene momentan in 2er Gruppen wieder an den Ball dürfen!

Das aktuelle Hygienekonzept zum nachlesen ist unter diesem Artikel zu finden.

Auch in diesen Zeiten freut sich der Verein über neue Spielerinnen und Spieler jeder Altersklasse! Wenden Sie sich einfach an einen der Ansprechpartner für die Jugend oder Senioren.

Publiziert in Nachrichten-Blog
Schlagwörter
Mittwoch, 30 Dezember 2020 11:46

U11 bleibt am Ball und in Bewegung

Nun sind die ersten beiden Monate des zweiten Lockdowns vergangen und die Jungs der U11 haben zumindest keinen Grund sich von ihrer Fitness komplett zu verabschieden. Im November haben die Jungs Challenges von uns Trainern gestellt bekommen, bei denen eine Frage über die Trainingsinhalte gestellt wurde und eine oder mehrere technische Übungen durchgeführt werden mussten. Die eingesendeten Videos mit den Lösungen der Jungs waren alle sehr überzeugend und engagiert!

Aber so richtig in Kontakt bleiben, war auf diesem Wege natürlich für alle Beteiligten schwierig. Also musste für den Dezember etwas Neues her. Die Idee existierte zwar bereits seit einiger Zeit, aber wir hatte einige Zweifel, ob die Durchführung eines Onlinetrainings mit einer U11 überhaupt funktionieren würde. Letztendlich heißt es aber doch so schön: "Probieren geht über Studieren." Daher haben wir einen Testlauf gestartet, der glücklicherweise überraschend erfolgreich funktionierte!

Für die Jungs der U11 heißt es nun also zwei Mal die Woche: Sportsachen an, Ball dazu, Sportmatte auf den Boden, Trinkflasche holen und die Klopapierrolle nicht vergessen, die einen überaus effektiven Ersatz eines Hütchens darstellt oder für Koordinationsaufgaben in die Hand genommen wird. Dann wird die Skype-Konferenz betreten und alle treffen sich - leider nicht in echt - aber immerhin digital auf dem Bildschirm für die nächste Einheit. Für eine Stunde wird dann zu Tabata-Lieder bei vielen verschiedene Übungen gemeinsam geschwitzt. Wer danach nicht kaputt ist, hat irgendetwas falsch gemacht. Tabata-Lieder, für den, der sie nicht kennt, sind Hits, die so bearbeitet sind, dass ein Countdown acht 20-sekündige Einheiten ausmacht, in denen man dann seine Fitnessübungen durchführt.

Die Jungs haben den Ablauf mittlerweile sehr gut im Griff und wurden zu Beginn bei der technischen Einrichtung von ihren Eltern unterstützt. Das hat prima geklappt, vielen Dank! Nun munkelt man sogar, dass sich neben vielen eifrigen Geschwisterkindern, auch das ein oder andere Elternteil mit auf die Sportmatte verirrt hat. Freiwillig! Oder durch die Kids gezwungen, das wurde nicht weiter deutlich...

Fazit ist: Die gemeinsame Bewegung zu Musik und in der Gruppe, wenn auch nur virtuell - tut allen Beteiligten sehr gut! Hier und da wirkt es vielleicht auch dem ein oder anderen Lagerkoller entgegen. Von Trainerseite sind wir sehr froh, dass das Bewegungsangebot so gut angenommen wird und das es widererwartend auch so gut funktioniert! Natürlich ist es das Schönste, wenn wir gemeinsam auf dem Platz trainieren dürfen, dafür spielen wir alle so gerne Fußball, aber in diesen Zeiten, muss auf vielen Ebenen Kreativität und Durchhaltevermögen her und bis wir wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen dürfen, greifen wir sehr gerne auf dieses Format des Trainings zurück!

Publiziert in Nachrichten-Blog
Schlagwörter

Während der Corona Pandemie kommt es nun schon zum zweiten Mal zur Aussetzung der Fußballsaison im Amateurbereich. Ganz unerwartet wie im März kommt diese Unterbrechung nicht und daher haben sich einige Vereine bereits auf die Begebenheiten eingestellt.

So auch der SV Menden. Während die 1. Herrenmannschaft im November eine Laufchallenge veranstaltete und über 2.000km gelaufen worden sind, hielen sich die Damen damit etwas bedeckter. Doch der Schein trügt. Es folgt ein Bericht über ein Selbstexperiment à la Jenke.

Nachdem ich also die Laufchallenge im November mit meiner Mannschaft erfolgreich beendet hatte, fühlte ich mich fit genug, um meinen Körper weiter belasten zu können. Während der Laufchallenge lag ich abends auf der Couch und entspannte, während meine Partnerin Simone Carol (Name von der Redaktion geändert) fleißig vor dem Laptop ein paar Sit-Ups machte. „Dat packste doch im Halbschlaf“ waren meine Gedanken – ich sollte sie noch bereuen. Aber:  Gesagt – getan, so durfte ich am Workout der Damen teilnehmen.
Der Ablauf des Damenworkouts ist immer gleich. Es gibt zunächst per Tabata Song ein Warm Up, worauf die Bring-Sally-Up Challenge folgt. Weitere 4 – 5 Tabata Songs mit Übungen folgen und zum Ende werden Burpees gemach, für jede Einheit einen Burpee mehr.
Bei genauerer Betrachtung des Workouts wurde mir schnell klar: „Das packst du nicht mal eben so“. Die anfängliche Überheblichkeit wich der Realität. Bevor ich mich also vor die Kamera traute, trainierte ich im Hintergrund mit. Unschöne Szenen sollten alle Beteiligten erspart bleiben – mit anderen Worten: Ich wollte mich vor der Damenmannschaft nicht blamieren.
Fazit des Trainings: Bereits bei der Bring-Sally-Up Challenge – welche Übung Nummer 2 darstellt - musste ich abbrechen. An dieser Stelle muss erläutert werden, welche Qual ich durchmachen musste: Das Lied Bring-Sally-Up läuft und man startet im Unterarmstütz. Bei jedem „Up“ geht es in den Liegestütz, bei jedem „Down“ zurück in den Unterarmstütz. Das Spektakel soll 3:30 min dauern. Dauerte es auch – allerdings lag ich nach 60 Sekunden völlig entkräftet auf dem Boden. Im Herrenbereich ist man mit 60 Sekunden Unterarmstütz der King, bei den Damen scheinbar nur eine Flasche. Statt einer verdienten Pause wird aber nicht lange gezögert und es geht weiter mit diversen Übungen, für die mein Körper nicht geschaffen war.
Highlight war die „Robbe“. Diese Übung kann man nicht beschreiben. Sie tut einfach nur weh und macht keinen Spaß. Sie ähnelt dem Klappmesser, jedoch ist der Name trügerisch. Ich persönlich fühlte mich eher wie ein Walross.
Während man selbst nach Luft ringt, wird per Skypecall fleißig überlegt, welche Übungen als Nächstes kommen. Es folgten weitere Übungen, die meinen Körper die restliche Woche leiden ließen.
Dennoch mogelte man sich so durch das Workout durch und stellte mit Erschrecken fest: Außer mir (einziger männlicher Teilnehmer) beschwerte sich niemand über das harte Training. Pausen wurden als Zeitverschwendung erachtet und statt Abschlussspiel gab es am Ende die Tortur mit den Burpees.

Alles in allem kann ich aus dem Selbstexperiment resümieren, dass selbst Pamela Reif angestrengter aussieht in ihren Videos als unsere 1. Damenmannschaft beim Workout. Puls auf 180, Schweiß tropft, Lunge brennt – das war nur bei mir so. Die Damen wirken so entspannt, als würde man gerade massiert werden.

Hut ab an unsere Damen! Solltet Ihr euch etwas Neues einfallen lassen: Ich werde es heimlich testen.

Bis dann,
XOXO

Publiziert in Nachrichten-Blog
Dienstag, 01 Dezember 2020 10:16

Adventskalender 2020

Adventskalender

2020 gibt es auch vom SV Menden einen Adventskalender und der richtet sich in diesen schwierigen Zeiten vor allem an unsere jüngsten Mitglieder, die momentan zu Hause ohne Fußballtraining aushalten müssen. Daher gibt es jeden Tag ein Video von unseren Jugendtrainern, die einen Trick vormachen und erklären. So dass jeder ihn zu Hause nachmachen und üben kann!

Türchen 1: https://youtu.be/sZsZoz06M_0

Türchen 2: https://youtu.be/Jaug0Dqe54Y

Türchen 3: https://youtu.be/xq6v0Ji1wIA

Türchen 4: https://youtu.be/2JhpcpbNp70

Türchen 5: https://youtu.be/1FwGc9CYOO0

Türchen 6: https://youtu.be/6IJFy8tiW9g

Türchen 7: https://youtu.be/LMQTpkJm3fc

Türchen 8: https://youtu.be/se53-Wml9n0

Türchen 9: https://youtu.be/IxvnnHW7mEs

Türchen 10: https://youtu.be/iQhnvLcYB8g

Türchen 11: https://youtu.be/j7y06GGZsbI

Türchen 12: https://youtu.be/uo66tK1bB5w

Türchen 13: https://youtu.be/eQJGSAjgB9k

Türchen 14: https://youtu.be/Y5q1V1i8N2w

Türchen 15: https://youtu.be/Qj3H0q6jd_E

Türchen 16: https://youtu.be/YtnfjWB_b64

Türchen 17: https://youtu.be/fEebBxuLtz0

Türchen 18: https://youtu.be/YYmOsQ263U8

Türchen 19: https://youtu.be/vIHmN0wDkas

Türchen 20: https://youtu.be/K-T_9sxEef0

Türchen 21: https://youtu.be/TWXJUKoqf6E

Türchen 22: https://youtu.be/gPJZL47xgus

Türchen 23: https://youtu.be/zYwGLn38XdA

Türchen 24: https://youtu.be/obXP0ZdaUEE

Publiziert in Nachrichten-Blog
Freitag, 20 November 2020 17:07

U12: Wir bleiben in Form

Das Trainerteam der U12 hat sich für ihr Team etwas besonderes einfallen lassen. Um mit der Mannschaft auch während der Corona bedingten Trainingspause in Verbindung zu bleiben, gibt es wöchentlich über eine Lernplattform ein Quiz und Videos zu den Themen Fitness, Bewegung und Technik.

In den Quizrunden dreht sich alles um das eigene Team und um der Kinder liebstes Thema: Fußball. Die Fitness und Bewegungsvideos laden zum mit machen ein und machen auch den Geschwistern, Mama´s und Papa´s Spaß. Die größte Freude, wie sollte es anders sein, kommt aber beim Training mit dem geliebten Ball auf wie Bilder und Videos zeigen.

Die gesamte Mannschaft ist mit großem Engagement dabei und die beiden Trainer/in Thorben und Vici freuen sich über den großen Zuspruch und hoffen den Kids damit etwas Abwechslung zu bieten.

Dennoch hoffen Trainer und Spieler/innen das es bald wieder gemeinsam auf dem Platz weiter gehen kann. Denn nichts ist schöner, als mit „seinem“ Team gemeinsam auf dem Platz zu stehen.

Publiziert in Nachrichten-Blog
Schlagwörter
Donnerstag, 29 Oktober 2020 14:29

Trainings- und Spielbetrieb ruht im November

Nach dem Beschlüssen der Regierung zur Eindämmung der Corona-Pandemie pausiert bundesweit der Amateursport für den gesamten November. Damit wird es auch bei uns in der Zeit kein Training und keine Spiele geben. Über die weiteren Entwicklungen halten wir euch auf dem Laufenden! Bis dahin, bleibt gesund!

Publiziert in Nachrichten-Blog
Schlagwörter

Nach dem guten 10:1 Sieg in der Meisterschaft gegen den TuS Oberlar, wird sich nicht ausgeruht. Die Mannschaft um Alex Drache und JP Schmidt trainiert weiterhin 3x die Woche und absolviert an den Spielereien Ferien-Samstagen einige Testspiele.

So trafen unsere Jungs am ersten Ferien-Samstag auf die U14 von Fortuna Bonn, die im Kreis Bonn bereits in der Sondergruppe spielen und dort oben mitmischen. Ein sehr intensives Spiel konnten die Mendener mit 6:2 für sich entscheiden. In der Höhe vielleicht etwas zu deutlich, aber dennoch zeigte der SVM hier eine sehr ordentliche Leistung und ging verdient als Sieger vom Platz.

Vergangenen Samstag trat die Mannschaft um 13:00 Uhr bei der U15/II von Neunkirchen-Seelscheid an. Das Spiel ging gegen einen ebenfalls sehr guten Gegner mit 3:7 aus. Die erste Halbzeit verschlief man komplett, doch immerhin konnte die Mannschaft in der zweiten Halbzeit in Ansätzen ihr fußballerisches Können unter Beweis stellen.

 Abschließen wird unsere U14 die Ferien am 24.10 mit einem Heimspiel gegen die U15/II (11:30 Uhr) von Hangelar.

Publiziert in Nachrichten-Blog
Schlagwörter
Montag, 31 August 2020 11:26

2. Frauen: Gelungenes Trainingslager 2020

Am 28.08.2020 fuhren die Mädels der 2.Damenmannschaft inklusive des Trainers Thomas Pietsch in ein drei-tägiges Trainingslager nach Gemünd. Neben den vielen Trainingseinheiten, die die Fitness und das Taktische der Mannschaft zum Ende der Vorbereitung noch einmal verbessern sollten, wollte man aber auch das Mannschaftsgefühl aufgrund vieler neuer Spielerinnen stärken. 

Nach der Ankunft in der Jugendherbe Vogelsang ging es direkt zur Trainingsanlage, die allerdings eher einem Acker glich. Neue Platzverhältnisse, die den Mädels sichtlich schwer fielen. Nach 1 1/2 Stunden Kampf mit dem Platz entschlossen sich dann alle dazu, die knurrenden Mägen der schon quengelten Spielerinnen zu füllen und man trat den Heimweg an. Ein sehr eng getackter Zeitplan ließ den Mendenerinnen allerdings kein langes Duschen, denn man wollte anschließend die Fähigkeiten jeder einzelnen beim Bowling austesten. Neben einigen frustrieten Gesichtern, wurde dabei trotzdem viel gelacht. Die Mannschaft konnte den Abend mit dem ein oder anderem Bierchen ganz entspannt ausklingen lassen , bevor am nächsten Tag um 7 Uhr der Wecker ging. Mit müden und eher unmotivierten Gesichtern ging es nun zur ersten Laufeinheit, bei der viele Spielerinnen den Trainer verfluchten. Doch auch dies wurde mit Bravour bewältigt und man konnte sich anschließend mit einem leckeren Frühstück belohnen. Doch auch die Hoffnung auf einen anschließender "Powernap" wurde zunichte gemacht, da die Zeit vor der nächsten Trainingseinheit für eine Theoriestunde genutzt wurde, in der man taktische Dinge für die immer näher rückende Saison besprach. Anschließend ging es für die Mannschaft wieder ab auf den super Trainingsplatz, an den man sich langsam gewöhnte, man die Zeit aber nutzte, um Standards zu üben, die man später im Spiel gegen SG Oleftal umsetzen wollte. Nach einer weiteren Besprechung, machte man sich nun bereits mit müden Knochen auf den Weg zum Platz. Man merkte jeder einzelnen Spielerin an, dass zwei Trainingseinheiten bereits hinter ihnen lagen. Doch das Spiel begann zunächst sehr gut für die Mendenerinnen. Die erste Halbzeit konnte mit 2:0 gewonnen werden, in der man einige im Trainingslager besprochenen Sachen bereits erkennen konnte. Doch so langsam verlor unsere 2.Damenmannschaft an Kräften und man konnte den hochstehenden Gegner nicht mehr standhalten, weshalb man sich am Ende leider geschlagen geben musste. Den Abend ließ man dann mit einem Spieleabend ,bei dem viel gelacht und gequatscht wurde, ausklingen. Und auch am nächsten Tag ging der Wecker um 7 Uhr, um die zweite Laufeinheit zu absolvieren. Die Beine waren schwer und öfters kam die Frage auf, wie man heute noch das Rückspiel gegen SG Oleftal spielen sollte. Doch zurück in Menden kämpfte jede einzelne Spielerin noch einmal, rief die letzten Kräfte ab und gab ihr Bestes. Auch bei diesem Spiel musste man sich leider mit 4:5 knapp verloren geben. 

 

Insgesamt allerdings ein sehr erfolgreiches Trainingslager, bei der die gesamte Mannschaft noch einmal einen Schritt in die richtige Richtung gemacht hat, sowohl fußballerisch, bei der Fitness und im Zusammenhalt. 

Ein sehr gelungenes Wochenende!

Nun schaut man optimistisch in Richtung Saisonstart, der am Sonntag den 06.09.2020 auswärts um 15 Uhr gegen Union Rösrath beginnt. Über Unterstützung würden wir uns sehr freuen.

Publiziert in Nachrichten-Blog
Freitag, 17 Juli 2020 08:30

Herren starten in die Vorbereitung

Der offizielle Startschuss für die neue Saison ist gefallen. Die 1.Herren beginnen am 23.07 mit der Vorbereitung, während die 2.Herren bereits voll im Training sind.

Auch ohne die Teilnahme an der eigenen oder externen Sportwochen stehen viele Vorbereitungstermine an, bis am 06.09 dann die Meisterschaft starten soll.
Bereits am 30.08 beginnt der Bitburger Kreispokal, bei dem die 1. Herren zuerst ein Freilos haben und dann in der zweiten Runde, am 2.09., zu Hause auf den Gewinner von ASV Sankt Augustin gegen TuS Birk treffen.
Nach über 4 Monaten stehen kommendes Wochenende auch die ersten Spiele wieder an. Die 2.Herren eröffnen das Treiben am Sonntag (19.07) um 15:00h gegen Hertha Rheidt II. Die 1.Herren testen die Woche drauf am Sonntag (26.07) beim Bonner A-Ligisten Volmershoven, ebenfalls um 15:00h.

Freut euch auf die Spiele und unterstützt unsere Mannschaften!

Publiziert in Nachrichten-Blog