Anzeige der Artikel nach Schlagwörtern: u11

Es ist über zwei Jahre her, dass das letzte große Jugendturnier auf unserem Kunstrasenplatz in Menden stattgefunden hat. Nun durfte der Ball endlich wieder Rollen und das gleich in über 100 Spielen!
Die letzten Wochen waren planungstechnisch sicherlich etwas verwirrend für die beteiligten Trainer:innen und Betreuer:innen, doch am Ende zählt nur eines und zwar, dass der Ball für die Turniere angestoßen werden durfte.
Am vergangenen Samstag, den 21.08. ging es zuerst für die U10- und U11-Mannschaften mit viel Begeisterung bei bestem Wetter zur Sache, alle Mannschaften ermöglichten einen reibungslosen Ablauf des gesamten Turniers. Nachmittags folgten dann das U12- und U13-Turnier. In absoluter FairPlay-Manier konnten alle Spiele durch das engagierte und hilfsbereite Unterstützen aller Trainer:innen und Betreuer:innen erfolgreich durchgeführt werden. Sonntags durften dann auch die Kicker und Kickerinnen der U8- und U9-Mannschaften an den start gehen und ließen sich auch von kurzzeitigem Wettereinbruch nicht unterkriegen, sodass alle Mannschaften viel Spielzeit und Spaß sammeln konnten. Durch die vielen helfenden Hände und die fairen Gäste ist das gesamte Turnierwochenende nach einer solch langen Pause zu einem großen Erfolg geworden!
Wir freuen uns schon sehr auf das kommende Jahr und viele weitere tolle Spiele und Spaß.

Publiziert in Nachrichten-Blog
Freitag, 18 Juni 2021 22:52

U11 gewinnt NetCologne Talent Cup

Strahlende Augen und stolzer Jubel gab es diesen Freitag bei den Jungs der U11/I zu sehen. Der Grund? Die Mannschaft hat sich mit einem tollen Ergebnis den ersten Platz beim NetCologne Talent Cup erreicht. Der sonst zentral mit allen teilnehmenden Teams durchgeführte Wettbewerb wurde diese Saison zu den Vereinen nach Hause gebracht und erreichte so auch unsere Jungs in der Menden-Sieg-Arena. Vor zwei Wochen war es so weit und nach fleissigem Training im vorgegebenen Dribbelparcour kam der Scout des Talent Cups, um die Zeiten der Jungs abzunehmen. Hier hatte jeder Spieler genau eine Chance seine bestmögliche Zeit zu erzielen. Trotz der Nervösität erzielten die Jungs alle Spitzenzeiten und auch die beste Zeit des Wettbewerbs wurde durch den SV Menden erdribbelt. Dass die Jungs auch am Ende des Wettbewerbs mit über 80 Mannschaften immer noch an erster Stelle stehen, hat für ordentlich Freude gesorgt. Eine große Siegerehrung mit allen Teams war selbstverständlich keine Option, doch für die Jungs gab es ein tolles Setting auf der eigenen Anlage. Mit Foto, Film und Musik wurde die gesamte Siegehrung begleitet und jeder Spieler durfte Medaille, Urkunde und ein Trikot des 1. FC Köln in Empfang nehmen. Neben den 300€ Preisgeld für den Verein gab es für den ersten Platz auch einen großen Pokal, der, wie bei den Profis, gebührend gefeiert wurde. Für das perfekte Profi-Gefühl ging es nach erfolgreicher Siegehrung für Spieler, Trainerin und Jugendleiter zu Interviews vor die Kamera. Wir gratulieren der Mannschaft zu ihrem Erfolg und freuen uns über die tolle Leistung!

Publiziert in Nachrichten-Blog
Schlagwörter
Montag, 15 März 2021 16:47

FVM-Leadership-Programm für Frauen

Der Fußballverband Mittelrhein bietet ein sehr spannendes Programm für Frauen im Ehrenamt an. Unsere Jugendtrainerin und Jugendvorstandsmitglied Maike darf dieses Jahr an diesem Programm teilnehmen und berichtet im Folgenden, was sie dort bereits erlebt hat und was sie noch erwartet:

Das FVM-Leadership-Programm ist extra für Frauen. Heißt, wir sind auch nur Frauen in unserer Gruppe, auch unsere beiden Mentorinnen. Das schafft eine ganz ungewohnte und besondere Atmosphäre, die man so imdem Fußball höchstens aus der Umkleidekabine der Damenmannschaft gewohnt ist. Ich habe zwar kein Problem damit, mit Männern zusammen zu lernen oder zu arbeiten und in den meisten Lehrgänge sind diese ja auch stets in deutlicher Mehrheit vertreten, aber es schafft ein sehr angenehmes und vertrauensvolles Arbeitsklima, das so in dieser Form bei einer gemischten Gruppe sicherlich nicht möglich wäre.
Ziel ist es, Frauen im Ehrenamt auch für Führungspositionen zu stärken. Insgesamt sind wir eine Gruppe von nur ca. 15 Teilnehmerinnen. Wir arbeiten in den kommenden Monaten gemeinsam an verschiedenen Aufgaben, um uns so mit Selbstreflektion, Herausforderungen und Feedback weiter zu entwickeln.
Wie ist so ein Lehrgang (gerade in Zeiten von Corona aufgebaut)? Wir sind vergangene Woche mit einer Videokonferenz gestartet. Hier haben wir uns kennen gelernt und einen ersten Einblick erhalten, was uns in den kommenden Monaten noch alles erwartet. Videokonferenzen werden uns dabei noch einige begegnen, hier hat die fantastische Infrastruktur Deutschlands auch direkt ihren Beitrag bei der Internetverbindung unser Mentorinnen geleistet... Nichtsdestotrotz hat alles andere prima funktioniert! Nun werden wir in regelmäßigen Abständen von ca. 2 Wochen immer wieder Aufgaben über eine Onlineplattform erhalten, die jede für sich bearbeitet. Hierbei kann es sich um Textbeiträge, Videokommentare oder sogar selbstgedrehte Videos handeln. Die ersten Aufgaben sind schon freigeschaltet und es ist ziemlich spannend, sich mit sich selbst und seinen Vorstellungen auseinander zu setzen. Dazu werden wir uns ca. alle vier Wochen über eine Videokonferenz treffen und hoffentlich bald auch in der Sportschule Hennef ein Seminar besuchen können, denn ich bin ziemlich begeistert, über die Herangehensweise an das gesamte Thema und freue mich sehr auf neuen Input, Feedback und darauf mich persönlich weiter zu entwickeln!

 

Publiziert in Nachrichten-Blog
Schlagwörter

Unsere Jugendtrainer Maike und Dominik sind beim diesjährigen FVM-Bestenlehrgang dabei und das sogar in zwei verschiedenen Rollen. Maike ist als Teilnehmerin bei dem alle drei Jahre stattfindenden Lehrgang dabei und Dominik, der vor drei Jahren selbst noch als Teilnehmer auf der anderen Seite saß, sogar in der Lehrgangsleitung. Eine übliche Anmeldung ist zu diesem Lehrgang nicht möglich, denn die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden durch Verantwortliche beim FVM eingeladen, nachdem sie durch ihr ehrenamtliches Engagement im Verbandsgebiet aufgefallen sind und man sie auf ihrem weiteren Weg im Ehrenamt begleiten und bestärken möchte.
Ein sehr spannender Teil des Lehrgangs, der sich über das gesamte Jahr 2021 erstreckt sind die Hospitationen. Den Teilnehmerinnen und Teilnehmern wird es ermöglicht mit Menschen, die in vielen verschiedenen Bereichen des Fußballs aktiv sind, ins Gespräch zu kommen und ihnen bei ihrer Arbeit über die Schulter zu gucken. Hierbei wird auf die vielen verschiedenen Interessen wie die Arbeit von Trainern und Scouts in NLZs, Physiotherapeuten im Sport, Mädchenförderprogramme, Spiele der Frauennationalmannschaft oder der DFB-Pokal der Frauen als Großevents eingegangen. Dominik sieht darin nach seiner Teilnahme 2018 eine bekannte, aber immer noch beeindruckende, Chance. Für Maike ist es eine tolle Gelgenheit die Organisation von Großveranstaltungen einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. "Ich bin sehr gespannt darauf kennen zu lernen, wie man ein solch großes Projekt auf die Beine stellt. Vielleicht kann ich mir sogar ein paar Tipps und Tricks für unser Jugendturnier einholen."
Wir freuen uns, auch in diesem Bestenlehrgang nach 2018 (Dominik und Keanu) als Verein vertreten zu sein und wünschen den Beiden bei ihrer Teilnahme bzw. ihrer Leitung noch viel Spaß und Freude und natürlich, dass sie viel Neues lernen und mitnehmen können.

Publiziert in Nachrichten-Blog
Schlagwörter
Mittwoch, 30 Dezember 2020 11:46

U11 bleibt am Ball und in Bewegung

Nun sind die ersten beiden Monate des zweiten Lockdowns vergangen und die Jungs der U11 haben zumindest keinen Grund sich von ihrer Fitness komplett zu verabschieden. Im November haben die Jungs Challenges von uns Trainern gestellt bekommen, bei denen eine Frage über die Trainingsinhalte gestellt wurde und eine oder mehrere technische Übungen durchgeführt werden mussten. Die eingesendeten Videos mit den Lösungen der Jungs waren alle sehr überzeugend und engagiert!

Aber so richtig in Kontakt bleiben, war auf diesem Wege natürlich für alle Beteiligten schwierig. Also musste für den Dezember etwas Neues her. Die Idee existierte zwar bereits seit einiger Zeit, aber wir hatte einige Zweifel, ob die Durchführung eines Onlinetrainings mit einer U11 überhaupt funktionieren würde. Letztendlich heißt es aber doch so schön: "Probieren geht über Studieren." Daher haben wir einen Testlauf gestartet, der glücklicherweise überraschend erfolgreich funktionierte!

Für die Jungs der U11 heißt es nun also zwei Mal die Woche: Sportsachen an, Ball dazu, Sportmatte auf den Boden, Trinkflasche holen und die Klopapierrolle nicht vergessen, die einen überaus effektiven Ersatz eines Hütchens darstellt oder für Koordinationsaufgaben in die Hand genommen wird. Dann wird die Skype-Konferenz betreten und alle treffen sich - leider nicht in echt - aber immerhin digital auf dem Bildschirm für die nächste Einheit. Für eine Stunde wird dann zu Tabata-Lieder bei vielen verschiedene Übungen gemeinsam geschwitzt. Wer danach nicht kaputt ist, hat irgendetwas falsch gemacht. Tabata-Lieder, für den, der sie nicht kennt, sind Hits, die so bearbeitet sind, dass ein Countdown acht 20-sekündige Einheiten ausmacht, in denen man dann seine Fitnessübungen durchführt.

Die Jungs haben den Ablauf mittlerweile sehr gut im Griff und wurden zu Beginn bei der technischen Einrichtung von ihren Eltern unterstützt. Das hat prima geklappt, vielen Dank! Nun munkelt man sogar, dass sich neben vielen eifrigen Geschwisterkindern, auch das ein oder andere Elternteil mit auf die Sportmatte verirrt hat. Freiwillig! Oder durch die Kids gezwungen, das wurde nicht weiter deutlich...

Fazit ist: Die gemeinsame Bewegung zu Musik und in der Gruppe, wenn auch nur virtuell - tut allen Beteiligten sehr gut! Hier und da wirkt es vielleicht auch dem ein oder anderen Lagerkoller entgegen. Von Trainerseite sind wir sehr froh, dass das Bewegungsangebot so gut angenommen wird und das es widererwartend auch so gut funktioniert! Natürlich ist es das Schönste, wenn wir gemeinsam auf dem Platz trainieren dürfen, dafür spielen wir alle so gerne Fußball, aber in diesen Zeiten, muss auf vielen Ebenen Kreativität und Durchhaltevermögen her und bis wir wieder in den Trainingsbetrieb einsteigen dürfen, greifen wir sehr gerne auf dieses Format des Trainings zurück!

Publiziert in Nachrichten-Blog
Schlagwörter
Mittwoch, 22 Juli 2020 10:15

U12 und U11 beim iSOTEC-Sportcup dabei

Erfreuliche Nachrichten haben uns diese Woche aus Bergisch Gladbach erreicht: Unsere U12 und U11 sind in der kommende Saison für den iSOTEC-Sportcup berücksichtigt worden!

Der iSOTEC-Sportcup ist ein jährlich ausgetragenes Turnier für die Altersklassen U9 bis U13, welches vom SV Bergisch Gladbach organisiert wird. Über die gesamte Saison verteilt wird in zwei Gruppen und anschließend in Halbfinale und Finale der Sieger der jeweiligen Altersgruppe ausgespielt! Dabei sind nahezu alle leistungsorientierten Mannschaften des Verbandes unterhalb der NLZs mit dabei! 

Und diese Saison auch das erste Mal zwei Mannschaften vom SV Menden! Ein weiterer Schritt auf unserem eingeschlagenen Weg zum leistungsorientierten Nachwuchsfußball in Menden und eine Belohnung für die gute Arbeit in den letzen Jahren! 

Neben uns spielen noch FC Hennef, SSV Kaldauen, FC Niederkassel und TuS Altenrath aus dem Kreis Sieg mit. Aus den anderen Kreisen ist unter anderem die Jugendfußballschule Köln, Rheinsüd Köln, Ford Niehl, FC Düren oder auch FV Wiehl dabei. Unsere Mannschaften können sich also auf starke Konkurrenz und spannende Spiele freuen! 

Beide Mannschaften sind noch auf der Suche nach Verstärkung für die Saison! Meldet euch bei Interesse bei unserem sportlichen Koordinator Keanu (0179/9402266).

Wir wünschen beiden Mannschaften viel Spaß und Erfolg für den iSOTEC-Sportcup! 

Hier eine Übersicht über alle Mannschaften die dabei sind: 

Isotec Cup

Publiziert in Nachrichten-Blog
Schlagwörter